Südzucker-Tochter CropEnergies erhöht die Prognose - Preiserholung bei Ethanol

Freitag, 14.12.2018 12:28 von dpa-AFX - Aufrufe: 408

Zuckerernte (Symbolbild).
Zuckerernte (Symbolbild).
pixabay.com

MANNHEIM (dpa-AFX) - Wegen der jüngsten Erholung der Ethanolpreise zeigt sich die Südzucker -Tochter CropEnergies (CropEnergies Aktie) wieder etwas zuversichtlicher für das laufende Geschäftsjahr (per Ende Februar). So soll der Umsatz bei 770 bis 800 Millionen Euro liegen, teilte das Unternehmen am Freitag in Mannheim mit. Das operative Ergebnis soll 25 bis 40 Millionen Euro erreichen. Zuvor war CropEnergies von einem Umsatz von 750 bis 780 Millionen Euro sowie einem operativen Ergebnis von 15 bis 35 Millionen Euro ausgegangen. Die Aktie legte daraufhin um mehr als 3 Prozent zu.

Das Unternehmen litt im ersten Halbjahr erheblich unter den niedrigen Ethanolpreisen und senkte zweimal seine Prognose für das Geschäftsjahr 2018/19. Trotz der Entspannung bei den Preisen wies CropEnergies fürs dritte Quartal einen Umsatz- und Ergebnisrückgang aus. So sank der Umsatz von 219 auf knapp 203 Millionen Euro, das operative Ergebnis wurde mit 5 Millionen Euro mehr als halbiert. Dies begründete das Unternehmen mit gestiegenen Rohstoffkosten. Die ausführlichen Zahlen will CropEnergies am 9. Januar vorlegen./nas/fba


Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Kurse

  
12,37
+0,90%
Südzucker Chart
6,98
-0,99%
CropEnergies Chart