STS Group AG verdoppelt im ersten Halbjahr 2018 ihren Umsatz und setzt den eingeschlagenen Wachstumskurs konsequent fort

Mittwoch, 26.09.2018 07:35 von DGAP - Aufrufe: 302

DGAP-News: STS Group AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis STS Group AG verdoppelt im ersten Halbjahr 2018 ihren Umsatz und setzt den eingeschlagenen Wachstumskurs konsequent fort 26.09.2018 / 07:30 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


STS Group AG verdoppelt im ersten Halbjahr 2018 ihren Umsatz und setzt den eingeschlagenen Wachstumskurs konsequent fort

- Umsatzverdopplung auf 218,2 Mio. EUR (Vorjahr: 109,1 Mio. EUR)

- Adjusted EBITDA mehr als verdreifacht auf 16,5 Mio. EUR (Vorjahr: 5,2 Mio. EUR)

- Prognose für 2018: Konzernumsatz mindestens 30 % über Vorjahr und Adjusted EBITDA signifikant über Vorjahr erwartet

Hallbergmoos/München, 26. September 2018. Die STS Group AG (ISIN: DE000A1TNU68), der im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notierte weltweite Systemlieferant für die Automobilindustrie mit Schwerpunkt auf die Nutzfahrzeugindustrie, hat ihren ersten Halbjahresbericht nach dem Börsengang am 1. Juni vorgelegt. Gestützt auf die erfolgreiche Integration der Akquisitionen sowie eine gute Auftragslage mit Orders aus nahezu allen wesentlichen geographischen Märkten verdoppelte sich im ersten Halbjahr 2018 der Umsatz auf 218,2 Mio. EUR gegenüber 109,1 Mio. EUR im Vorjahreshalbjahr. Beim bereinigten Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Adjusted EBITDA) verzeichnete die STS Group im Berichtszeitraum eine Verdreifachung auf 16,5 Mio. EUR (Vorjahr: 5,2 Mio. EUR). Das EBITDA wurde im Wesentlichen bereinigt um Integrationskosten sowie Aufwendungen für den Börsengang und die damit notwendige Umstellung der Konzernrechnungslegung auf die International Financial Reporting Standards (IFRS). Zu der insgesamt positiven Entwicklung trugen alle vier Business Units - Acoustics, Plastics, China und Materials - bei. Die erfolgreiche Entwicklung im Berichtszeitraum unterstreicht die Bedeutung der im Vorjahr sowie im Geschäftsjahr 2016 getätigten Akquisitionen, mit denen die STS Group nun über 17 Standorte in 7 Ländern auf vier Kontinenten verfügt. Die nun verfügbaren unterschiedlichen Technologien Acoustics, Spritzguß und SMC-Composites verbinden sich zu einem attraktiven Produktportfolio mit großem Cross-Selling-Potenzial. Die erhebliche Erweiterung des Produktportfolios sowie der Marktpräsenz in China und Nordamerika bilden zudem ein solides Fundament für weiteres Wachstum in einem stetig wachsenden Markt sowie Synergiepotenziale durch die Integration der erworbenen Gesellschaften. Nach Ende des Berichtshalbjahres setzte die STS Group ihre im Rahmen des Börsengangs kommunizierte Wachstums- und Internationalisierungsstrategie konsequent fort. Dies spiegelt sich in den zu Beginn des zweiten Halbjahrs gewonnenen Neuaufträgen wider. Für einen großen europäischen Nutzfahrzeughersteller liefert die STS Group Frontmodule im Rahmen eines großvolumigen Auftrags über 150 Mio. EUR in den nächsten Jahren. Von strategischer Bedeutung ist mit dem Eintritt in den wichtigen nordamerikanischen Nutzfahrzeugmarkt der Auftrag für die Lieferung von Fahrerkabinenteilen für schwere Lkw an einen der großen nordamerikanischen OEMs ab dem zweiten Halbjahr 2021. Damit erreicht die STS Group einen Meilenstein der im Rahmen des Börsengangs priorisierten Unternehmensziele. Ebenfalls zu Anfang des zweiten Halbjahres 2018 hat die STS Group einen Neuauftrag eines chinesischen Kunden zur Lieferung eines Batteriedeckels für ein Elelektrofahrzeugmodell gewonnen. Als Tier-1-Zulieferer für einen Hersteller von Elektrofahrzeugen (EV OEM) in China belegt die STS Group damit eindrucksvoll die Attraktivität ihrer Produkte für Zukunftstechnologien. In China, dem weltweit größten Automobilmarkt, ist die Unternehmensgruppe bereits mit einem Entwicklungszentrum und zwei Werken vertreten - ein drittes befindet sich im Bau. Der Produktionsstart ist für das erste Quartal 2019 geplant. Ende 2018 wird die STS Group ihr neues China Headquarter in Wuxi eröffnen. Unter wachstumsstrategischen Gesichtspunkten ist auch das Werk in Polen zu nennen, bei dem die Produktion zurzeit hochläuft und das damit als Startpunkt für die Erweiterung der Präsenz in Osteuropa dient. "Mit Blick auf das Zahlenwerk und unseren erfolgreichen Börsengang in einem herausfordernden Marktumfeld haben wir eine beachtliche Entwicklung vollzogen. Diese Erfolgsgeschichte wollen wir fortschreiben und die zugeflossenen Mittel des Börsengangs strategiekonform in das Wachstum und damit in die Zukunftsfähigkeit unseres Unternehmens investieren. Mit unseren innovativen Technologien, unserer hohen vertikalen Integration und unserem globalen Footprint sind wir in einer sehr guten Position, um nachhaltig zu wachsen", sagt Andreas Becker, CEO der STS Group AG. Der STS Group sind im Zuge der Kapitalerhöhung im Rahmen des IPO brutto 24 Mio. EUR zugeflossen, die eine starke Basis für die Umsetzung der strategischen Ziele bilden. Mit den Umsatz- und Ergebniszahlen im ersten Halbjahr 2018 liegt die STS Group AG im Plan. Der aktuelle Geschäftsverlauf zeigt eine weiterhin robuste Nachfrage nach Produkten und Dienstleistungen der STS Group. Aufgrund der im zweiten Halbjahr 2017 getätigten Akquisitionen werden die Konzernumsätze nach aktueller Erwartung des Vorstandes mindestens 30 % über dem Vorjahresniveau von 310 Mio. EUR erwartet. Hinsichtlich des Adjusted EBITDA rechnet der Vorstand mit einer signifikanten Steigerung gegenüber dem Adjusted EBITDA des Geschäftsjahres 2017 in Höhe von 14,2 Mio. EUR. Der vollständige Halbjahresbericht 2018 steht im Bereich Investor Relations unter www.sts.group zum Download bereit.​ Über STS Group: Die STS Group AG, www.sts.group (ISIN: DE000A1TNU68), ist ein weltweit führender Nutzfahrzeug-Systemlieferant für die Automobilindustrie im Soft und Hard Trim Bereich. Die Unternehmensgruppe, die auf eine Tradition und Expertise seit 1934 zurückblicken kann, beschäftigt weltweit mehr als 2.500 Mitarbeiter und hat im Jahr 2017 einen pro forma Umsatz von über 425 Mio. EUR erzielt. Die STS Group produziert in ihren insgesamt 16 Werken in Frankreich, Italien, Deutschland, Polen, Mexiko, Brasilien und China Kunststoff- und Akustikkomponenten, wie z. B. feste und flexible Fahrzeugverkleidungen, geräusch- und vibrationsdämpfende Werkstoffe und ganzheitliche Innenraum- und Außenverkleidungs-Systeme. Als technologisch führend gilt STS in der Herstellung von Kunststoff-Spritzguss, Akustik-Spezialprodukten und Komponenten aus SMC (Sheet Molding Compound). STS hat einen starken Footprint mit Werken in China, Europa, Mexiko sowie Brasilien. Das Kundenportfolio umfasst führende internationale Nutzfahrzeug- und Automobilhersteller. STS Group AG Zeppelinstrasse 4 85399 Hallbergmoos www.sts.group Investor Relations CROSS ALLIANCE communication GmbH Susan Hoffmeister Tel.: +49 (0)89 89827227 E-Mail: sh@crossalliance.com Ansprechpartner Wirtschaftspresse Newskontor - Agentur für Kommunikation Marco Cabras Tel.: +49 (0)172 2142968 E-Mail: marco.cabras@newskontor.de


26.09.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: STS Group AG
Zeppelinstraße 4
85399 Hallbergmoos
Deutschland
Telefon: +49 (0)811 124494 0
E-Mail: ir@sts.group
Internet: https://sts.group
ISIN: DE000A1TNU68
WKN: A1TNU6
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart, Tradegate Exchange
 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

727069  26.09.2018 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=727069&application_name=news&site_id=ariva

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.



Kurse

  
Put auf DaimlerChrysler [DZ-Bank] Chart
4,375
+0,34%
STS Group Chart