Ströer hat es auf Digitalvermarkter OMS abgesehen

Donnerstag, 10.09.2015 01:40 von Handelsblatt - Aufrufe: 460

Nach dem Kauf der Online-Plattform T-Online und den Digitalvermarkter InteractiveMedia peilt der Werbevermarkter Ströer eine weitere Übernahme an: Das Kölner Unternehmen will sich die OMS Vermarktungs GmbH einverleiben.

Der Werbevermarkter Ströer stärkt sein Digitalgeschäft mit einer weiteren Übernahme. Das Kölner Unternehmen will sich dazu den führenden Digitalvermarkter der regionalen Tageszeitungen in Deutschland, die OMS Vermarktungs GmbH, einverleiben, wie die Unternehmen am Mittwochabend bekannt gaben. Die OMS-Gesellschafter - 33 deutsche Tageszeitungsverlage von Unternehmen wie der Rheinischen Post Mediengruppe, der Ippen-Gruppe, der Madsack Mediengruppe, der SWMH, der Verlagsgruppe Pressedruck und der NWZ - erhalten einen zehnprozentigen Anteil an der Ströer Digital Group. In diese solle die OMS im Wege einer Kapitalerhöhung gegen Sacheinlage eingebracht werden.

Ströer rechnet mit einem jährlichen Umsatzbeitrag der OMS, die für Werbetreibende Reklame auf Internetseiten, Smartphones, im Radio oder gedruckten Tageszeitungen platziert, von rund 30 Millionen Euro. Damit werde der Umsatzanteil des Digitalgeschäfts 2016 auf annähernd 40 Prozent steigen. Mittelfristig soll er bei 50 Prozent liegen. Die Übernahme muss noch vom Bundeskartellamt genehmigt werden.

Erst jüngst war die mit Reklame auf Plakaten und Litfaßsäulen groß gewordene Werbefirma Ströer einen großen Schritt zum Ausbau des noch jungen Digitalgeschäfts gegangen. Die Deutsche Telekom (Deutsche Telekom Aktie) verkaufte ihre Online-Plattform T-Online und den Digitalvermarkter InteractiveMedia an die Kölner. Der Bonner Konzern wird dafür Großaktionär von Ströer.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.

Werbung
Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.



Kurse

  
2.402,22 $
-1,34%
Alphabet A Chart
17,596
-0,91%
Deutsche Telekom Chart
329,66 $
-2,04%
Facebook A Chart
68,85
-1,22%
Ströer Chart
Werbung

Weiter abwärts?

  
Kurzfristig positionieren in Alphabet A
Ask: 3,30
Hebel: 6,45
mit moderatem Hebel
Morgan Stanley
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: MC9YVB,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen.