Strabag will sich Filet-Stücke der Alpine sichern

Donnerstag, 27.06.2013 10:40 von Handelsblatt - Aufrufe: 1343

Es ist die größte Insolvenz Österreichs seit 1945: Die Alpine Holding GmbH ging trotz kräftiger Finanzspritzen pleite. Nun will Strabag SE ein Angebot für den insolventen Konkurrenten abgeben und Mitarbeiter übernehmen.

Der österreichische Bau-Konzern Strabag SE könnte nach eigenen Angaben vom späten Mittwoch bald ein Angebot für die Sparten Hazet, Universale und Arb des pleite gegangenen Konkurrenten Alpine Holding GmbH abgeben.

Wie es in einer E-Mail von Strabag hieß, hat der Konzern vom Alpine-Insolvenzverwalter allerdings bislang noch keine Einladung erhalten, ein Angebot abzugeben - obwohl Interesse angemeldet worden sei. Strabag stehe bereit, Mitarbeiter der insolventen Alpine zu übernehmen. Grundsätzlich sei Strabag an allen Assets von Alpine interessiert.

Alpine ist die österreichische Tochter der spanischen Fomento de Construcciones y Contratas SA (FCC). Sie startete am Mittwoch vergangener Woche die wohl größte Insolvenz Österreichs seit dem 2. Weltkrieg. Versuche, neue Gelder einzusammeln, waren zuvor gescheitert.

Trotz beträchtlicher Unterstützung der finanzierenden Banken und intensiven Bemühungen des Eigentümers ist es wider Erwarten nicht gelungen, die Alpine Gruppe außerhalb eines Insolvenzverfahrens zu sanieren, hatte Alpine am späten Dienstag vergangener Woche erklärt.

Die kreditgebenden Banken unter Führung von Erste Group Bank AG und der UniCredit Bank Austria AG hatten im März zugestimmt, ihre Forderungen im Volumen von 520 Mio. Euro um 30 Prozent zu kürzen.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.

Werbung
Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.



Kurse

  
Bank Austria Credita Chart
11,00
0,00%
Fomento Contrucciones Realtime-Chart
35,90
-1,51%
Strabag SE Realtime-Chart
Werbung

Weiter abwärts?

  
Kurzfristig positionieren in Strabag SE
Ask: 0,83
Hebel: 4,86
mit moderatem Hebel
Morgan Stanley
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: MA4PMC,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen.