Freitag, 07.10.2022 11:35 von dpa-AFX | Aufrufe: 673

Österreichs einzige Raffinerie nach Unfall wieder in Betrieb

Die Flagge Österreichs. pixabay.com

SCHWECHAT (dpa-AFX) - Nach monatelangem Ausfall ist Österreichs einzige Ölraffinerie wieder in Vollbetrieb. Anfang Juni war die Anlage in Schwechat bei Wien während Wartungsarbeiten beschädigt worden. Nach aufwendigen Reparaturen wurde der Betrieb in den vergangenen Wochen schrittweise hochgefahren, wie der teilstaatliche Energiekonzern OMV am Freitag mitteilte.

Um die Versorgung mit Treibstoffen während des langen Stillstands in Schwechat sicherzustellen, stellten Österreich, Ungarn und die Slowakei ihre staatliche Reserven zur Verfügung.

Nach der Beschädigung von Ostsee-Gaspipelines durch Explosionen vorige Woche tauchten in österreichischen Medien Berichte auf, wonach auch die Raffinerie Schwechat Ziel eines Sabotageangriffs gewesen sein könnte. Die OMV hat jedoch betont, dass es dazu weder Hinweise noch Ermittlungen des Staatsschutzes gebe./al/DP/men

Werbung

Weiter abwärts?

  
Kurzfristig positionieren in Brent Crude Rohöl ICE Rolling
Ask: 20,55
Hebel: 4,11
mit moderatem Hebel
Morgan Stanley
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: MD6AEM,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen.

Kurse

  
Brent Crude Rohöl ICE Rolling Realtime-Chart
47,35
-2,33%
OMV Realtime-Chart
WTI Rohöl NYMEX Rolling Realtime-Chart

Mehr Nachrichten zur OMV Aktie kostenlos abonnieren

Werbung
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: