Spanien und Frankreich bescheren Autovermieter Sixt Wachstum

Donnerstag, 11.05.2017 08:52 von dpa-AFX - Aufrufe: 412

Die spanische Flagge.
Die spanische Flagge.
pixabay.com

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der Autovermieter Sixt ist dank florierender Geschäfte mit der Autovermietung vor allem im Ausland gut ins Jahr gestartet. Aus Vermietung und Leasing erzielte Sixt im ersten Quartal ein Umsatzplus von 6 Prozent auf 493,2 Millionen Euro, wie das im SDax notierte Unternehmen am Donnerstag in München mitteilte. Inklusive des Verkaufs von Gebrauchtwagen steigerten die Münchener den Gesamtumsatz um ebenfalls knapp 6 Prozent auf 569,3 Millionen Euro. Vor Steuern kletterte das Ergebnis um 18,3 Prozent auf 36,8 Millionen Euro nach oben. Die Zahlen seien stark und besser ausgefallen als von ihm erwartet, schrieb DZ-Bank-Analyst Harald Heider.

Das Unternehmen steckte nach eigenen Angaben viel Geld in das eigene Wachstum, unter anderem startete Sixt in Italien ein eigenes Stationsnetz. Unter dem Strich wuchs der Gewinn um ein gutes Fünftel auf 25,6 Millionen Euro./men/stb


Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Kurse

  
89,20
+0,73%
Sixt St Realtime-Chart
12,20
+2,18%
Sixt Leasing Realtime-Chart