Anzeige

  

Sondermeldung am Sonntag! – Der Hot Stock für die KW 33: Breaking News!

Sonntag, 14.08.2022 10:50 von Inult - Aufrufe: 6626

Der neue Hot Stock für die KW 33! Ad-hoc-Meldung dürfte grundliegende Neubewertung auslösen. Nach Breaking News: Gibt es gleich zu Wochenbeginn einen Kursverdoppler?

– Das, was dieses Unternehmen jetzt vermeldet, ist wohl zweifellos als bahnbrechender Erfolg zu bezeichnen! Das Unternehmen sollte somit die Nase ganz weit vorn haben, und zwar in einer Branche, in der es jüngst wieder einen „Highflyer“ nach dem anderen gibt, eine noch junge Branche, die wohl definitiv sehr große Gewinner hervorbringen wird.

Auch Star-Investorin Cathie Wood von ARK Investment, die bei Entstehung dieser Branche noch kritisch war, hat neuerlich „zugeschlagen“. Es handelt sich um die Psychedelika-Branche. Und auch für uns steht fest: Die wirklichen Gewinner dieser Branche sollten sich zu internationalen Schwergewichten entwickeln. Die Marktführer werden sicherlich mit Milliardenbewertungen „versehen“ werden, so glauben wir, hat auch dieses Unternehmen, dem einer der angesehensten Forscher seines Feldes als Chairman vorsteht, jetzt das Zeug, zu diesen Marktführern zu zählen.

Die Aktie dieses Unternehmen könnte nach einer Ad-hoc-Meldung vom Samstagmorgen schon am Montag „komplett durch die Decke“ gehen. Während sich bei dieser Aktie ein sehr hohes Risiko absolut nicht verleugnen lässt, es handelt sich aktuell um einen Pennystock, sehen wir aber auch eine Chance auf einen potenziell waschechten „Tenbagger“, einem Kursverzehnfacher, wenn sich das Unternehmen international durchsetzt. Und da sieht es jetzt nach der Meldung richtig richtig gut aus…

Universitätsprofessor Dr. Robert Hancock, der mit der höchstmöglichen Auszeichnung seines Heimatlandes, dem kanadischen Orden ausgezeichnet wurde, ist ein weltweit anerkannter Mikrobiologe der UBC und wurde von der kanadischen Regierung zum Chair des Forschungslehrstuhls für Gesundheit und Genomik ernannt. Die Liste der Auszeichungen des Professors bei Wikipedia ist lang und umfasst fast 40 Einträge! Hancock gehört (mit mehr als 108.000 Zitaten) zu einem der weltweit am häufigsten zitierten Wissenschaftler des International Scientific Indexing (ISI). – Nahezu schon unglaublich, dass genau dieser hochrangige Wissenschaftler bei einem Unternehmen in einer hochspannenden Branche die Forschungen leitet, dessen Aktie derzeit (noch) als Pennystock an der kanadischen Börse „herumdümpelt“. Das könnte sich jetzt sehr schnell ändern. In der Nacht auf Samstag gab es eine Meldung, die einen richtig krassen Turnaround dieser Aktie, die Ende 2020/Anfang 2021 schon einmal zu den Hot Stocks der Psychedelika-Branche gehörte, einläuten könnte. Selbst prozentual dreistellige Zugewinne scheinen in der neuen Börsenwoche jetzt alles andere als abwegig. Sich am Montag früh zu positionieren, könnte sich jedenfalls wirklich überdurchschnittlich bezahlt machen.

 

Breaking News! – Ganz große Durchbruchsmeldung bei Core One Labs:

Core One Labs‘ Subsidiaries Successfully Produce Psilocin Precursor for Production to Psilocybin

Core One Labs*
WKN: A3CSSU
Börsenplätze: Frankfurt, etc. (Deutschland); CSE (Kanada, Heimatbörse)

COOLE SACHE: MIT EINEM KONTO BEI SMARTBROKER KÖNNEN SIE DIESE AKTIE AB 0 EURO HANDELN. – EIN BROKERWECHSEL ZAHLT SICH OFT AUS!!

 

HIER zur wohl absolut kursrelevanten Meldung.

Dem Universitätsprofessor Dr. Robert Hancock ist in Zusammenarbeit mit der staatlichen Universität von BC/Kanada (UBC) der große Wurf in der Psychedelika-Branche gelungen. 

 

„Der Erfolg dieses bahnbrechenden Patents katapultiert Core One an die Spitze der schnell expandierenden Psychedelika-Industrie und beseitigt Hindernisse für psychedelische Behandlungen und Forschung wie exorbitante Kosten und mangelnde Verfügbarkeit und Versorgung. (…) Dieser Durchbruch in der Psilocybin-Produktion kann die gesamte Branche verändern.“ – Statement von Core One Labs

 

Die US-Arzneimittelbehörde FDA sieht großes Potenzial bei Psychedelika. Die Aufsichtsbehörde hat Psilocybin für mehrere Antragsteller den Status als „breakthrough therapy“ zuerkannt, was klinische Studien erleichtert. Grund hierfür ist offensichtlich eine Vielzahl von Untersuchen, die Psychedelika hohes Potenzial beim Bekämpfen von Depressionen und Suchtkrankheiten bescheinigen. Tatsächlich wird auch an Formeln zur Behandlung von Alzheimer oder Parkinson geforscht (und auch hier spielt Core One mit seinen bisherigen Forschungsergebnissen vorne mit). Investoren wittern international einen gewaltig großen Markt. Silicon-Valley-Investoren Peter Thiel, Joby Pritzker (Hyatt) oder Steve Jurvetson (Tesla) stecken viel Geld in Firmen der Branche. Die Aktienkurse der in der Branche international bekannteren Unternehmen wie ATAI oder Compass Pathways steigen jüngst wieder deutlich, nachdem sich immer mehr abzeichnet, dass Therapien mit „Magic Mushrooms“ erfolgreich sind und es nur eine Frage der Zeit zu sein scheint, wann nicht nur die altklassischen Antidepressiva mit Magic-Mushroom-Medikamenten ersetzt werden, sondern auch andere wirksame Medikamente auf Basis der Magic Mushrooms auf den Markt kommen. Die kanadische Core One Labs sticht nun aktuell in der Tat als besonders große Investmentchance heraus:

Core One Labs und Dr. Robert Hancock: Gemeinsam mit staatlicher Universität in Kanada der neue Pionier in der Psychedlika-Branche

Die Aktie von Core One Labs scheint jüngst komplett überverkauft und nach einem kurzen Hype in 2020/21 nahezu schon „abgeschrieben“. Dies sollte sich jetzt ändern, gelangen dem Unternehmen jetzt nicht nur zwei wissenschaftliche Forschungsdurchbrüche, für die man nun bereits Patente angemeldet hat, sondern geht man jetzt auch unmittelbar von der Theorie in die Praxis über und befindet sich bereits in den Vorbereitungen zur biosynthetischen Herstellung von Psilocybin. In der Nacht auf Samstag gab man bekannt, erfolgreich einen Vorläuferstoff hergestellt zu haben, der effizient in Psilocin umgewandelt werden kann. Psilocin ist der psychoaktive Bestandteil von Psilocybin, welcher weiter in kommerziell nutzbares Psilocybin umgewandelt werden soll.

Core One Labs-Chairman Dr. Robert Hancock konnte mit seinem Team und in Zusammenarbeit mit der staatlichen Universität von BC/Kanada erfolgreich Formeln zur biosynthetischen Herstellung von Psilocybin und NMT entwicklen, die weltweit konkurrenzlos sein sollen. Für die Herstellung von Medikamenten können nicht einfach Pilze hergenommen werden, es bedarf einer absolut „cleanen“ Variante des Wirkstoffs, der sich für die Massenherstellung von Medikamenten eignet (nur synthetisch möglich) und auch preislich Sinn macht, die Medikamente sollen erschwinglich sein. Die Forscher von Core One Labs, zu denen auch der emeritierte Professor der University of Ottawa Tim Durst gehört, der die Queen Elizabeth 60th Silver Jubilee-Medaille verliehen bekommen hat, wollen eine weltweit einzigartige Formel gefunden haben, ein neues Herstellungsverfahren, das die Kosten noch bis Ende 2022 auf unter 100 Dollar pro Gramm senken soll. Gemäß Angaben von Wissenschaftlern der John Hopkins University ist Psilocybin aufgrund der derzeitigen Kosten von 7.000 bis 10.000 US-Dollar pro Gramm derzeit ein nahezu unerschwinglicher Bestandteil medizinischer Behandlungen.

 

Weltweit kostengünstigste Herstellungsmethode? 

Laut Hancock handelt es sich bei der neu entwickelten Herstellungsmethode tatsächlich um die wahrscheinlich weltweit kostengünstigste Herstellungsmethode von Psilocybin in Arzneimittelqualität. Jetzt arbeitet man bereits an der Vorbereitungen zur kommerziellen Produktion!  – Allein das klingt ja eigentlich schon unglaublich und sollte eine dreistellige Millionenbewertung „easy“ rechtfertigen können. Das Unternehmen Compass Pathways ist an der Nasdaq derzeit mit 780 Mio. USD bewertet (das entspricht über 1 Milliarde CAD), der kanadische Mitbewerber Mind Medicine bringt es mit rund 300 Mio. USD ebenso auf eine hohe dreistellige Millionenbewertung, während Hancocks Core One Labs aktuell nicht einmal 10 Mio. C$ auf die Börsenwaage bringt (der Aktienkurs dümpelt an der Heimatbörse in Kanada bei knapp über 0,30 C$ herum), eigentlich unglaublich, hat Core One Labs in den letzten Jahren allein rund 20,8 Mio. Dollar (CAD) in Vocan (der heute 100%igen Tochtergesellschaft, die die Forschungen  zur biosynthetischen Herstellung von Pislocybin unter der Leitung von Dr. Robert Hancock vorangetrieben hat) investiert.

Der Aktienkurs von Core One Labs stieg übrigens kurz nach Börsengang Ende 2020 in der Hoffnung, dass eine Formel zur biosynthetischen Herstellung von Psilocybin entwickelt werden kann, auf ein Hoch von splitbereinigt 11,84 C$. Diese Formel ist jetzt gefunden und man nähert sich ganz offensichtlich bereits in riesigen Schritten der kommerziellen Produktion! Die aktuelle Kurschance erscheint schon fast zu gut, um wahr zu sein, doch all das ist tatsächlich absolute Realität. Gemeinsam mit der international angesehenen Universität UBC in Kanada hat man die international einzigartige und für Medikamente notwendige Formel entwickeln können. – Das ist kein Fake!

 

„Vocans bahnbrechender Erfolg – die Produktion von kostengünstigem Psilocybin – wird (…) weiter vorangetrieben. Dank der rund 20,8 Millionen Dollar, die in Vocan und seine Forschung sowohl in seinem Labor in Victoria als auch an der University of British Columbia investiert wurden, entwickelt sich Core One Labs zu einem führenden Unternehmen in der kostengünstigen Produktion psychedelischer Substanzen.“

 

– Joel Shacker, CEO von Core One Labs in der in der Nacht auf Samstag veröffentlichten Ad-hoc-Meldung

 

Auch Behandlung von Alzheimer im Fokus

Und als wäre dies auch noch nicht genug, laufen parallel bei einer weiteren Tochtergesellschaft von Core One Labs auch Forschungen zur Entwicklung neuer Medikamente zur Behandlung von Alzheimer.  Hier gab es nun positive Ergebnisse der sog. Bioassay-Studien, die von einem Forschungslabor in Italien durchgeführt wurden, und darauf hindeuten, dass die durch das Unternehmen entwickelten pflanzlichen Bioaktivstoffe die gewünschten biologischen Wirkungen gegen neuropathologische Mechanismen der Alzheimer-Krankheit sowie gegen andere neuroinflammatorische Prozesse haben. Folglich hat man auch bereits den Patentschutz für die pflanzlichen Bioaktivstoffe (AKO001, AKO002, AKO003 und AKO004) beim US-Patentamt beantragt. Bioassay-Studien sind übrigens eines der wichtigsten Instrumente bei der Entdeckung und Entwicklung neuer Medikamente, da sie feststellen, ob ein Wirkstoff oder bioaktive Verbindungen (wie hier vorliegend) die gewünschte Wirkung auf die angestrebten Krankheitsbahnen haben.

Core One Labs ist nun also nicht nur der großartige Durchbruch bei der Entwicklung einer Formel zur Herstellung des wahrscheinlich weltweit kostengünstigsten Psilocybin in Arzneimittelqualität gelungen, sondern auch bei der Forschung neuer Medikamente gegen Alzheimer gelungen.

Fazit: Wir glauben, dass Core One Labs einer der potenziellen Hauptprofiteure einer neu entstehenden Boombranche sein wird. Wie schon erwähnt: Allein die Erwartungshaltung auf einen internationalen Forschungsdurchbruch hatte die Aktie bereits im 2021er Jahr auf splitbereinigt 11,84 C$ ansteigen lassen. Dieser Durchbruch ist jetzt gelungen. Mit etwas Glück haben wir daher vielleicht wieder einen neuen „waschechten Tenbagger“ in 2022. Sich am Montag vor Eröffnung der Heimatbörse in Nordamerika zu positionieren, könnte sich tatsächlich als besonders gewinnbringend erweisen.

 

Informieren Sie sich selbst über Core One Labs:

Webseite: https://core1labs.com
Filings (Börsenbehörden Kanada): www.sedi.ca

Mit besten Empfehlungen

Ihnen wie immer viel Erfolg!

Ihr inult-Team
www.inult.com

HIER geht es zum Aktienkurs von Core One.

*Beachten Sie zwingend nachfolgende Hinweise zu den bei inult definitiv bestehenden Interessenkonflikten hinsichtlich dieser Veröffentlichung sowie unsere Riskohinweise und unseren Haftungsausschluss

Risikohinweise und Haftungsausschluss

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für die Inhalte externer Verlinkungen übernehmen.
Jedes Investment in Wertpapiere ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten kommen. Dies gilt insbesondere bei Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie in Small- und Microcap-Unternehmen; aufgrund der geringen Börsenkapitalisierung sind Investitionen in solche Wertpapiere höchst spekulativ und bergen ein hohes Risiko bis hin zum Totalverlust des investierten Kapitals. Darüber hinaus unterliegen die bei inult vorgestellten Aktien teilweise Währungsrisiken.

Die von inult für den deutschsprachigen Raum veröffentlichten Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen wurden unter Beachtung der österreichischen und deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und sind daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland bestimmt; andere ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Veröffentlichungen von inult dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür ein Entgelt zahlen. Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der inult-Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande.

Sämtliche Informationen und Analysen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder für sonstige Transaktionen dar. Jedes Investment in Aktien, Anleihen, Optionen oder sonstigen Finanzprodukten ist – mit teils erheblichen – Risiken behaftet. Die Herausgeberin und Autoren der inult-Publikationen sind keine professionellen Investmentberater; deshalb lassen Sie sich bei ihren Anlageentscheidungen unbedingt immer von einer qualifizierten Fachperson (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen qualifizierten Berater Ihres Vertrauens) beraten.

Alle durch inult veröffentlichten Informationen und Daten stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Hinsichtlich der Korrektheit und Vollständigkeit dieser Informationen und Daten kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Gleiches gilt für die in den Analysen und Markteinschätzungen von inult enthaltenen Wertungen und Aussagen; diese wurden mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Eine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben ist ausgeschlossen.

Alle getroffenen Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Verfasser wider, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Es wird ausdrücklich keine Garantie oder Haftung dafür übernommen, dass die in den inult-Veröffentlichungen prognostizierten Kurs- oder Gewinnentwicklungen eintreten.

 

Angaben zu Interessenskonflikten 

Die Herausgeberin und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung besprochenen Unternehmens Core One Labs zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen:

I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants und Auftraggeber halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktienbestände in Core One Labs und behalten sich vor, diese zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung zu verkaufen oder neue Positionen in Core One Labs einzugehen.

II. Autoren und die Herausgeberin und Auftraggeber sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ein Beratungsmandat mit Core One Labs und erhalten hierfür ein Entgelt.

Autoren und die Herausgeberin wissen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktie von Core One Labs im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kommt es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung.

Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung von inult ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlich und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag des hier besprochenen Unternehmens.

– Werbung/Marketingmitteilung –

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren

Werbung
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Disclaimer: Die hier angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die Informationen ersetzen keine, auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen.

ARIVA.DE hat auf die veröffentlichten Inhalte keinerlei Einfluss und vor Veröffentlichung der Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Autoren wie z.B. Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen. Infolgedessen können die Inhalte der Beiträge auch nicht von Anlageinteressen von ARIVA.de und / oder seinen Mitarbeitern oder Organen bestimmt sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen gehören nicht der Redaktion von ARIVA.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht notwendigerweise die Meinungen und Auffassungen von ARIVA.de und deren Mitarbeiter wider.

Kurse

  
0,4455
-2,41%
Core One Labs Realtime-Chart