Anzeige

  

Sondermeldung am Mittag: : Ganz großes Event! Der “Aktien-Rockstar” im Warm-up-Modus! Und eine Neuentdeckung mit potenziell gewaltigem Ausmaß…

Dienstag, 20.04.2021 11:51 von Inult - Aufrufe: 3441

Das ist eine Neuentdeckung mit einem potenziell wirklich gewaltigen Ausmaß:

Die Neuentdeckung heißt Marmot und lieferte in Gesteinsproben äußerst selten hohe Goldgehalte von bis zu 61,3 g/t und Silbergehalte von bis zu 3.890 g/t. Ferner darf nun wirklich jederzeit mit einer für Benchmark Metals alles verändernden Ressourcenschätzung gerechnet werden. Investoren mit einer entsprechend hohen Risikobereitschaft sollten unseres Erachtens gerade jetzt unbedingt positioniert sein. – Vor etwas über einem Jahr fiel unsere Einschätzung ähnlich aus: Die Konsequenz war im Hoch fast eine Verzehnfachung des Kurses. 

Der österreichische Vermögensverwalter und Fondsberater Joachim Brunner (MBA), der auch die Nachrichtenagentur IRW betreibt, sprach jetzt mit dem Vorstand von Benchmark Metals, Jim Greig. In dem Interview wird klar: Die unabhängige Ressourcenschätzung, die belegen könnte, dass Benchmark Metals womöglich einen der größten neuen Goldschätze Kanadas besitzt, ist jetzt “imminent”. Kommt sie so, wie wir sie uns wünschen, dürfen Anleger wohl schon in diesen Tagen mit einer kompletten Neubewertung rechnen. Während wirklich große Namen der Investmentbranche inzwischen Aktionär von Benchmark Metals sind, so hat sich auch Brunner im Interview als Aktionär bekannt: “Die Aktie ist eine der am besten performenden Aktien in meinem Depot”.

Eine kanadische “Legende” der Branche, Rohstoffinvestor und Selfmade-Milliardär Eric Sprott, hat zig Millionen Aktien von Benchmark Metals gekauft. Er hat sein Vermögen mit Investments in Rohstoffunternehmen gemacht.

Fondsgesellschaften wie van Eck, Franklin Templeton oder ASA sind investiert. Analysten wie Clarus, PI oder Sprott covern die Aktie von Aktie Benchmark Metals. All das zusammen ist für einen Pennystock der Rohstoffbranche keineswegs alltäglich. Wir sehen in der Aktie von Benchmark Metals derzeit eine der größten Wetten der gesamten Rohstoffbranche. Und der “Tag der Wahrheit” (hat Benchmark Metals wirklich einen Multimillionen-Unzen-Goldschatz?) ist wahrscheinlich nur noch Stunden entfernt. Wir meinen, dass die Aktie von Benchmark Metals jetzt in ein jedes Depot eines hochspekulativ orientierten Anlegers gehört, der Mut aufbringt und im Erfolgsfall dann auch die Konsequenzen, nämlich wahrscheinlich eine absolut überdurchschnittlich hohe Depotperformance, feiern darf.

Folgende Ad-hoc-Meldung wurde soeben veröffentlicht:

Benchmark Metals*
WKN: A2JM2X
Börsenplätze: Frankfurt, etc. (Deutschland); TSX-V (Kanada, Heimatbörse)

COOLE SACHE: MIT EINEM KONTO BEI SMARTBROKER KÖNNEN SIE DIESE AKTIE AB 0 EURO HANDELN. – EIN BROKERWECHSEL ZAHLT SICH OFT AUS!!

Breaking News:

Benchmark Plans for Drill Expansion Program at Its Marmot Zone – New Discovery Area

HIER zur Meldung.

Die eingangs erwähnte Neuentdeckung Marmot, die in einer soeben veröffentlichten Meldung erörtert wurde, wird jetzt Gegenstand umfassender Bohrungen. Wird die Neuentdeckung auch im Rahmen des Bohrprogramms bestätigt, dann könnte sich diese künftig erheblich auf die künftige Ressourcenschätzungen der potenziellen Lawyers-Lagerstätte auswirken.

Komplette Neubewertung nur noch Frage von wenigen Tagen?

Schon in den nächsten Tagen also könnte die Aktie von Benchmark Metals in der Rohstoffbranche tatsächlich in aller Munde sein. Denn erstmals seit einem der wahrscheinlich größten Bohrprogramme des letzten Jahres soll es für das Lawyers-Gold- und Silberprojekt im kanadischen British Columbia, das sich zu 100% in Besitz von Benchmark Metals befindet, eine unabhängige Ressourcenschätzung geben: Die internen Experten erwarten mehrere Millionen Unzen Gold (Äquivalent) und somit einen der größten neuen Goldschätze Kanadas.

Wenn namhafte Fonds und ein erfolgreicher Milliardär mit einem äußerst glücklichen Händchen für Rohstoffaktien (er hat mit Rohstofftiteln sein Vermögen gemacht) plötzlich allesamt auf einen Pennystock setzen, dann sollten unseres Erachtens selbst nicht typische “Pennyzocker” in diesem Fall einmal genauer hinschauen.

Egal ob Franklin Templeton, van Eck, Eric Sprott höchstpersönlich oder ASA/Merk, sie allesamt sind in Benchmark Metals investiert, dem Rohstoffunternehmen, dem offensichtlich nicht nur wir zutrauen, auf dem Lawyers-Projekt in British Columbia einen der größten neuen Goldschätze Kanadas zu heben. Besonders relevant: In diesen Tagen steht die erste unabhängige Ressourcenschätzung für das Projekt an, ein Event, das im Erfolgsfall eine komplette Neubewertung auslösen dürfte.

Man rechnet mit einem Goldschatz von mehreren Millionen Unzen

Das Management selbst glaubt schon seit zwei Jahren an einen Goldschatz von mehreren MILLIONEN Unzen, hat dies nicht nur einmal öffentlich kommuniziert und konnte wohl auch einen der mitunter international erfolgreichsten Rohstoffanleger, den heutigen Milliardär Eric Sprott, überzeugen. Sprott selbst soll inzwischen rund 20% an Benchmark Metals halten.

Institutionelle Anleger haben in Benchmark Metals im letztem Jahr so viel Geld gesteckt, wie in kaum einen anderen Goldexplorer der Branche in Kanada, und das, obwohl Benchmark Metals nicht im Main Board, sondern als Pennystock im Venture-Segment der kanadischen TSX (Toronto) notiert.

“The size of this Offering ranks among the Top 10 equity financings of the year on the TSX Venture Exchange, with key support from several prominent new and existing investors, including major institutional investors.” – Auszug einer Meldung zum 50-Mio.-Dollar-Investment in Benchmark Metals (Ende September 2020)

Konstant starke Ergebnisse sprechen jedenfalls in der Tat schon jetzt für die Annahme der Benchmark-Geologen, einen riesigen Goldschatz heben zu können. Kommt jetzt tatsächlich in diesen Tagen die erstmalige Evidenz für einen Multi-Millionen-Unzen-Goldschatz, dann dürfen Anleger mit dem baldigen Abschied vom Pennystockniveau rechnen.

Wir lagen auch 2020 richtig: Fast 1.000% binnen Wochen!

Viele Anleger durften schon vor etwas über einem Jahr dabei sein, als die Aktie von Benchmark Metals zu einem Höhenflug ansetzte und für mutige Anleger binnen weniger Wochen teils fast 1.000% Depotperformance brachte. Wir haben mehrfach auf die sich fast schon aufdrängende Gelegenheit hingewiesen. Der wirklich große Durchbruch und womöglich erneut eine sehr ähnliche Performance ist das, was offensichtlich nicht nur wir erwarten, sondern auch international schwergewichtige Fonds und allen voran auch der Selfmade-Milliardär Eric Sprott, der mit Investments in Rohstoffunternehmen sein Vermögen gemacht hat.

Schon in den nächsten Tagen soll dank einer unabhängigen NI-43-101-Ressourcenschätzung Evidenz erbracht werden, dass die Annahme der Multimillionen-Unzen-Goldlagerstätte nicht nur irgendwelchen Hirngespinsten von träumenden Geologen entspricht, sondern der Realität! Sie können jetzt live dabei sein und im Erfolgsfall womöglich wieder absolut überdurchschnittlich profitieren (wie auch schon in 2020), denn es dürfte wohl feststehen, dass, gelingt Benchmark Metals der Nachweis einer neuen Multimillionen-Unzen-Goldlagerstätte in Kanada, die Aktie auf einem völlig anderen Kursniveau notieren dürfte.

Jüngst bohrte Benchmark Metals auch an der Oberfläche richtige Monstergrade (der Markt feierte die Aktie an dem Tag auch entsprechend), und zwar 4,47 Meter mit 58,72 g/t Gold und fast 1 kg/t Silber oder 5,59 g/t Goldmineralisierung über eine Länge fast 53 Metern,  – und das mitten in Kanada im extrem minenfreundlichen British Columbia auf einem Projekt mit hervorragender Infrastruktur!!!

Die großen Goldunternehmen brauchen neue Projekte! Wird Benchmark nach Ressourcenschätzung zum Übernahmekandidaten?

Fakt ist: Die großen Minenunternehmen brauchen unbedingt neue Goldprojekte mit “Grade”, wie einst schon Branchenkenner und ehemaliger Continental Gold-CEO Ari Sussman immer wieder betonte, wenn er über sein damaliges Burita-Projekt in Kolumbien sprach. Sussman hat seine Firma inzwischen für über 1 Milliarde Dollar erfolgreich verkauft.

Unser Team hat das Branchentalent Sussman und seine Unternehmungen schon vor vielen Jahren entdeckt und auch Continental Gold mehrfach besprochen, bevor das Unternehmen im März letzten Jahres für 1,4 Mrd. Dollar (CDN) Cash an den internationalen Minenkonzern Zijin ging. Wir glauben, dass die Aktionäre von Benchmark Metals die Chance auf einen ähnlichen Verlauf haben könnten. Denn Benchmark Metals sitzt womöglich auf einen der größten neuen Goldschätze Kanadas.

Lesen Sie hier in einem unserer jüngeren Updates, warum wir glauben, dass die Aktie von Benchmark Metals nun definitiv in jedes hochspekulativ orientierte Depot gehört:

Eine Zeitbombe: Erneut Verzehnfachung möglich? 

“Erneut eine Verzehnfachung möglich?” –  Was beim ersten Lesen vielleicht zunächst auf Leser*innen absurd anmuten mag, war schon vor einem Jahr nichts anderes als die Wahrheit. Vor circa einem Jahr zur gleichen Zeit waren wir schon einmal ziemlich laut bei dieser Aktie. Kurz darauf folgte im Hoch fast eine Verzehnfachung des Kurses. Wir glauben, dass mutigen Anlegern jetzt tatsächlich ein sehr ähnliches Szenario blühen könnte!

Und in der Tat tickt gerade auch eine Zeitbombe, die bei dieser Aktie nun potenziell jeder Zeit ein im positiven Fall wirklich heftiges Kursfeuerwerk lostreten könnte. Denn in diesen Tagen steht ein Event an, das für dieses Pennystock-Unternehmen, in dem kürzlich selbst große und international angesehene Fondsgesellschaften investiert haben (selten!), ein Gamechanger sein sollte. Heute meldete das Unternehmen erneut Resultate, die auch schon im Laufe des heutigen Handelstags unmittelbar auf den Kurs auswirken sollten. Wir meinen, dass Anleger heute wieder frühzeitig reagieren sollten, dürfte der Rückenwind bei der Wiedereröffnung an der Heimatbörse in Nordamerika noch “stürmischer” ausfallen, als die letzten Ergebnisse vom vergangenen Wochenende.

Wir glauben, dass man die Aktie des Rohstoffunternehmens Benchmark Metals jetzt im Depot haben sollte, dass man gerade jetzt auf dem aktuell vergleichsweise immer noch niedrig erscheinenden Kursniveau investiert sein sollte, nämlich derzeit sogar unter dem Kursniveau der Einstiegskurse der großen Fonds wie Franklin Templeton oder van Eck.

Wir glauben, man sollte das Handeln des Erfolgsinvestors und Milliardärs, der kanadischen “Rohstofflegende” Eric Sprott, nachahmen und in diesem Rohstoffunternehmen investiert sein, und zwar jetzt investiert sein, bevor in den nächsten Tagen, jedenfalls wohl definitiv in den nächsten Wochen, die erste große und den Anforderungen der kanadischen Behörden (NI-43-101) entsprechende Ressourcenschätzung für das Lawyers-Gold- und Silberprojekt in Kanada kommen wird, bei welcher über 100.000 neue Bohrmeter von 2020 berücksichtigt werden. Das Lawyers-Projekt könnte einen der größten neuen Goldschätze Kanadas beherbergen. Die Geologen gehen schon jetzt von mehreren Millionen Unzen aus!

Wir glauben nun, dass die Aktie vor der anstehenden Ressourcenschätzung definitiv nicht mehr billiger werden wird und vielleicht sogar noch vor Bekanntgabe der Ressourcenschätzung auf einem neuen Peak, auf einem neuen Allzeithoch, handeln wird, kommen jetzt in den nächsten Tagen weitere derartig starke Bohrergebnisse. Die Benchmark-Geologen glauben jedenfalls, eine der großen neuen Goldlagerstätten Kanadas gefunden zu haben. Die Experten selbst kommunizierten dem Markt bereits das Potenzial von mehreren Millionen Unzen. Evidenz könnte also jetzt schon in wenigen Tagen folgen.

Milliardär und “Rohstofflegende” Eric Sprott ist hier wirklich groß investiert!

Milliardär und Rohstoffinvestor Eric Sprott ist in Kanada eine Legende der Branche und hat sein Vermögen u.a. auch mit Investments in Rohstoffexplorer gemacht. Hätte er nicht in ausgewählte Unternehmen der Rohstoffbranche investiert, wäre er heute wohl kein Milliardär.

Genau dieser Eric Sprott hält inzwischen persönlich fast 20% des kanadischen Rohstoffexplorers Benchmark Metals. Benchmark Metals exploriert das Lawyers-Projekt im minenfreundlichen Kanada. Geologen vermuten eine Goldlagerstätte von mehreren Millionen Unzen und waren schon in 2019/20 keineswegs schüchtern, die Vermutung mit der Öffentlichkeit zu teilen (HIER lesen). Durchweg äußerst solide Bohrresultate haben die Hoffnung auf einen gewaltigen Goldfund wohl auch bei internationalen Investoren deutlich steigen lassen.

Jetzt schon namhafte Fonds wie van Eck, Franklin Templeton oder ASA/Merk investiert

Neben Milliardär Eric Sprott sind inzwischen auch namhafte institutionelle Investoren wie Franklin Templeton oder van Eck investiert. Benchmark Metals gehörte in 2020 nicht nur zu den Unternehmen mit wohl definitiv einem der umfangreichsten Bohrprogramme in Kanada, sondern auch zu jenen Explorern der TSX-V in Toronto, die das meiste Geld von namhaften und erfahrenen Investoren bekommen haben.

Über 50 Mio. Dollar (CDN) sind Benchmark Metals allein im Rahmen eines sog. Private Placements Ende 2020 zugeflossen, und dies übrigens teils zu einem Kurs, der deutlich höher ist, als wir ihn aktuell an der Börsentafel der TSX in Toronto ablesen können. Die Aktie notiert dort noch als Pennystock im Venture-Segment (Schlusskurs am Dienstag: 1,34 $; CDN).

“The keen interest and capital support from key institutional investors establishes Benchmark’s Lawyers gold-silver project as one of Canada’s leading exploration stories and illustrates its potential to deliver a quality mining asset.” – John Williamson, Geologe und CEO von Benchmark Metals

Frei übersetzt: “Das große Interesse und die Kapitalunterstützung durch wichtige institutionelle Investoren machen das Gold-Silber-Projekt Lawyers von Benchmark zu einer der führenden Explorationsgeschichten Kanadas und verdeutlichen das Potenzial, ein qualitativ hochwertiges Bergbauobjekt zu liefern.”

Akkreditierte Anleger zahlten beim 50 Mio.-Dollar-Private-Placement pro sogenannter “Unit” zwischen 1,30 und 1,56$ (CDN), teils mit Ausübungsscheinen zu 1,80$ (CDN; über 30% höher als der aktuelle Kurs). Eigentlich wollte das Unternehmen nur 20 Mio. Dollar (CDN) aufnehmen, aber das Interesse überstieg die Ausschreibung um ein Vielfaches.

Benchmark liefert in diesen Tagen erste Ressourcenschätzung nach umfassenden 2020er-Bohrungen (über 100.000 Bohrmeter)!

Schon sehr kurzfristig sehen wir das Potenzial einer Kursvervielfachung, denn seit Benchmark Metals auf dem Lawyers-Projekt bohrt, wird nun vielleicht sogar schon für die nächsten Tage, definitiv aber in den nächsten Wochen, erstmals eine offizielle Ressourcenschätzung nach dem kanadischen Standard NI-43-101 erwartet.

Bestätigen sich die bisherigen Annahmen der Geologen, dass man sogar bei nur einem kleinen Teil des gesamten Projektareals auf einer Goldlagerstätte von mehreren Millionen Unzen sitzt, dürfte der Aktienkurs von Benchmark Metals über kurz oder etwas länger sogar zweistellig werden. Denn dann könnte es sich beim Lawyers-Goldprojekt um einen der größten neuen Goldfunde Kanadas handeln, einer Goldlagerstätte, die ähnliches Kaliber wie das Dixie-Goldprojekt mitbringt.

Das kanadische Dixie-Goldprojekt gehört dem Explorer Great Bear Resources. Auch die Aktie von Great Bear Resources notierte einst bei Pennies. Inzwischen handelt die Aktie (auch noch im Venture-Segment der TSX) bei fast 17,00 $ (CDN), erreichte sogar schon ein Peak von fast 20,00 $ (CDN).

Sie sehen also, was möglich ist, wenn der Markt tatsächlich Evidenz sieht, dass ein kanadisches Goldprojekt wirklich das Potenzial auf mehrere Millionen Unzen Gold mitbringt, dass tatsächlich die Chance besteht, das ein Explorer eine der potenziell größten neuen Goldlagerstätten Kanadas gefunden hat.

Eine ganz besondere Situation!

Bei Benchmark Metals und dem Lawyers-Projekt im kanadischen British Columbia handelt es sich zudem um eine ganz besondere Situation: Die bisherigen Bohrungen auf dem Projekt konzentrierten sich bislang einzig auf nur einen kleinen Teil des Projekts. Und nur für diesen kleinen Teil soll die nun anstehende Ressourcenschätzung wirklich Aufschluss bringen und nur für diesen kleinen Teil gehen die Geologen bereits von mehreren Millionen Goldunzen aus!!!

Aber auch der Rest des Projektes, und das ist ist der größte Teil des 140 kmumfassenden Projekts, das zu 100% Benchmark Metals gehört, soll laut jüngsten geologischen Voruntersuchungen Potenzial für Gold und Silber beherbergen. Die ersten sechs Bohrziele wurden bereits ausfindig gemacht.

Sie sehen selbst: Bei den rot eingekreisten Bereichen handelt es sich um die bislang bekannten Zonen, die in die anstehende Ressourcenschätzung einfließen werden. Hierfür rechnen die Geologen bereits mit mehreren Mio. Goldunzen. Der “Rest” ist alles Blue Sky! 

Noch in diesem Jahr soll von Benchmark selbst erstmals fernab der bisherigen Kernzonen gebohrt und mit mindestens 200.000 Metern das bislang größte Bohrprogramm auf dem Lawyers-Projekt und wahrscheinlich auch in ganz Kanada stattfinden. Somit bietet Benchmark Metals seinen Aktionären in 2021 in unseren Augen wohl wahrhaftiges Vervielfachungspotenzial des Depotwerts.  Stellen Sie sich nur einmal vor, die folgenden Annahmen werden zur Realität:

  • Benchmark Metals liefert schon in den nächsten Tagen oder Wochen ERSTMALS die Evidenz einer Goldlagerstätte von mehreren Millionen Unzen. Der Aktienkurs explodiert und steigt schon kurzfristig auf ein neues Allzeithoch von 3,00-4,00 $ (CDN)! – Unrealistisch? – Schauen Sie sich die bisher veröffentlichten Bohrergebnisse der letzten zwei Jahre an. Wir halten dieses Szenario daher für absolut gar nicht unrealistisch.
  • Benchmark Metals liefert Bohrerfolge auf dem bislang un- bzw. kaum explorierten Teil des Lawyers-Projekts und stößt auf hohe Gold- und Silbermineralisierungen, vielleicht sogar gleich von der Oberfläche weg! Der Aktienkurs legt mehrfach prozentual sehr hohe zweistellige Kurssprünge hin. Der Aktienkurs pendelt sich im weiteren Verlauf des Sommers auf einem Kursniveau von 6,00-8,00 $ (CDN) ein. – Unrealistisch? – Schauen Sie, der Großteil des Lawyers-Projekts ist bislang kaum exploriert. “Hittet” Benchmark dort wirklich bei Bohrungen, dann müssen das Projekt und somit auch die Aktie doch neu bewertet werden, dreht sich bislang alles um die bisher nur drei Kernzonen, die auf nur einem kleinen Teil des Gesamtareals liegen.
  • Benchmark Metals liefert im Rahmen einer bereits für 2021 angekündigten Wirtschaftlichkeitsstudie (PEA) zu den bekannten Kernzonen die Evidenz, dass der Abbau von Gold und Silber auf dem Lawyers-Projekt hochrentabel sei wird. Die Aktie von Benchmark Metals wird erneut neu bewertet. Der Kurs steigt auf ein Niveau von 10-15,00 $, die Aktie notiert im Main Board der TSX und an einer großen US-Börse und der Markt öffnet sich somit für alle großen Fonds. Die Aktie notiert mit einer vielfach höheren Liquidität. – Unrealistisch? – Sehen Sie, weist ein Explorer nach einer Entdeckung tatsächlich auch eine überdurchschnittlich hohe Wirtschaftlichkeit nach, rückt  ein solches  Unternehmen meist auch in den Fokus der Majors, der großen Produzenten der Rohstoffbranche, jedoch auch vermehrt in den Fokus immer mehr institutioneller Investoren. Bei Benchmark Metals sind sogar bereits im Frühstadium institutionelle Anleger aufmerksam geworden und investiert. Ferner halten wir auch dieses genannte Szenario für alles andere als unrealistisch.

 

Hebt Benchmark Metals tatsächlich einen der größten neuen Goldschätze Kanadas!? 

Unser aktuelles Conclusio: Wir zählen die kanadische Benchmark Metals zu einer der chancenreichsten Investmentmöglichkeiten im Goldsektor, denn das Geoleogenteam könnte auf dem zu 100% in Besitz befindlichen Lawyers-Projekt im kanadischen British Columbia einen der größten neuen Goldschätze Kanadas heben.

Offensichtlich nicht ohne Grund sind die großen und namhaften Adressen der Fondsgesellschaften und Investmenthäuser also kürzlich bei Benchmark Metals groß eingestiegen. Die Analysten haben wohl ihre Hausaufgaben ordentlich gemacht und tatsächlich darf man schon im Falle einer erfolgreichen Ressourcenschätzung ganz klar auf einen potenziellen Kursvervielfacher spekulieren.

Wir glauben, dass kein besserer Einstiegszeitpunkt kommen wird, es sei denn, Sie haben eine Zeitmaschine und drehen die Zeit zurück. Würde das gelingen, dann würden Sie jetzt vielleicht gerade eine Nachricht von uns über Benchmark Metals lesen, als der Kurs noch bei 0,20 $ notierte und Eric Sprott Benchmark Metals vielleicht nicht eimal kannte. Dann würden Sie vielleicht darüber lesen, dass wir glauben, dass das 2019er-Bohrprogramm von Erfolg gekrönt sein dürfte und die Aktie in weiterer Folge eine Neubewertung durchleben sollte. – So geschehen!

Inzwischen sind nicht nur mehr wir vom erheblichen Upside der Aktie von überzeugt: Analysten-Coverage gibt es inzwischen schon von drei Investmentbanken, hierunter von PI Financial, Clarus Securities und auch von der Sprott Capital Group, die Benchmark Metals auch berät (Interessenkollisionen gibt es wie zumeist bei allen drei Häusern: Investmentbanking-Dienstleisungen und halten Aktien). Anleger mit etwas Ausdauer könnten vielleicht und gerade jetzt eines der Investments ihres Lebens machen. Die Geologen von Benchmark Metals sehen jedenfalls basierend auf ihren Erfahrungen der Vergangenheit und den bisherigen Explorationsresultaten das Potenzial für eine Weltklasselagerstätte mit mehrere Millionen Goldunzen.

Wir glauben, dass die Aktie im Erfolgsfall zu jenen raren Kandidaten der Branche gehört, die bereits kurz- bis mittelfristig tatsächliches “Tenbagger”-Potenzial aufweisen.  – Den Rest erdenken Sie sich, – nach bitte sorgfältiger Recherche -, einfach selbst!

 

Informieren Sie sich selbst über Benchmark Metals:
Webseite: https://www.benchmarkmetals.com
Filings (Börsenbehörden Kanada): www.sedi.ca

Fotocredit vom Lawyers-Projekt: Jim Greig / Benchmark Metals

Mit besten Empfehlungen

Ihnen wie immer viel Erfolg!

Ihr inult-Team
www.inult.com

HIER geht es zum Aktienkurs von Benchmark Metals.

*Beachten Sie zwingend nachfolgende Hinweise zu den bei inult definitiv bestehenden Interessenkonflikten hinsichtlich dieser Veröffentlichung sowie unsere Riskohinweise und unseren Haftungsausschluss

Risikohinweise und Haftungsausschluss

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für die Inhalte externer Verlinkungen übernehmen.
Jedes Investment in Wertpapiere ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten kommen. Dies gilt insbesondere bei Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie in Small- und Microcap-Unternehmen; aufgrund der geringen Börsenkapitalisierung sind Investitionen in solche Wertpapiere höchst spekulativ und bergen ein hohes Risiko bis hin zum Totalverlust des investierten Kapitals. Darüber hinaus unterliegen die bei inult vorgestellten Aktien teilweise Währungsrisiken.

Die von inult für den deutschsprachigen Raum veröffentlichten Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen wurden unter Beachtung der österreichischen und deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und sind daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland bestimmt; andere ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Veröffentlichungen von inult dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür ein Entgelt zahlen. Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der inult-Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande.

Sämtliche Informationen und Analysen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder für sonstige Transaktionen dar. Jedes Investment in Aktien, Anleihen, Optionen oder sonstigen Finanzprodukten ist – mit teils erheblichen – Risiken behaftet. Die Herausgeberin und Autoren der inult-Publikationen sind keine professionellen Investmentberater; deshalb lassen Sie sich bei ihren Anlageentscheidungen unbedingt immer von einer qualifizierten Fachperson (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen qualifizierten Berater Ihres Vertrauens) beraten.

Alle durch inult veröffentlichten Informationen und Daten stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Hinsichtlich der Korrektheit und Vollständigkeit dieser Informationen und Daten kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Gleiches gilt für die in den Analysen und Markteinschätzungen von inult enthaltenen Wertungen und Aussagen; diese wurden mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Eine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben ist ausgeschlossen.

Alle getroffenen Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Verfasser wider, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Es wird ausdrücklich keine Garantie oder Haftung dafür übernommen, dass die in den inult-Veröffentlichungen prognostizierten Kurs- oder Gewinnentwicklungen eintreten.

Angaben zu Interessenskonflikten 

Die Herausgeberin und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung des besprochenen Unternehmens Benchmark Metals zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen:

I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants und Auftraggeber halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktienbestände in Benchmark Metals und behalten sich vor, diese zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung zu verkaufen oder neue Positionen in Benchmark Metals einzugehen.

II. Autoren und die Herausgeberin und Auftraggeber sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ein Beratungsmandat mit Benchmark Metals und erhalten hierfür ein Entgelt.

Autoren und die Herausgeberin wissen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktie von Benchmark Metals im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kommt es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung.

Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung von inult ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlich und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag der besprochenen Unternehmen.

– Werbung / Marketingmitteilung –

Werbung
Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Disclaimer: Die hier angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die Informationen ersetzen keine, auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen.

ARIVA.DE hat auf die veröffentlichten Inhalte keinerlei Einfluss und vor Veröffentlichung der Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Autoren wie z.B. Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen. Infolgedessen können die Inhalte der Beiträge auch nicht von Anlageinteressen von ARIVA.de und / oder seinen Mitarbeitern oder Organen bestimmt sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen gehören nicht der Redaktion von ARIVA.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht notwendigerweise die Meinungen und Auffassungen von ARIVA.de und deren Mitarbeiter wider.

Kurse

  
0,964
+0,63%
Benchmark Metals Realtime-Chart