Top-Thema

21.05.19
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Wieder aufwärts nach gelockerten Sanktionen

Sojabohnen: Conab senkt Ernteprognose

Donnerstag, 14.03.2019 08:58 von GodmodeTrader

Frankfurt (GodmodeTrader.de) - Die brasilianische Prognosebehörde Conab hat ihre Schätzung für die Sojabohnenernte 2018/19 des Landes wegen der Trockenheit in wichtigen Anbaugebieten nochmals um fast zwei Millionen Tonnen auf nur noch 113,5 Millionen Tonnen reduziert, wie die Analysten der Commerzbank im „TagesInfo Rohstoffe“ schreiben.

Das wäre aber noch immer die dritthöchste Ernte aller Zeiten. Im Vorjahr seien es Conab zufolge rekordhohe 119,3 Millionen Tonnen gewesen. Entsprechend sollten auch die Exporte 16 Prozent unter Vorjahr bleiben. Die Schätzung für die Maisernte des Landes habe Conab dagegen leicht auf 92,8 Millionen Tonnen angehoben (Vorjahr nur 80,7 Millionen Tonnen), heißt es weiter.

„Wegen einer absehbar stärker als zunächst erwarteten Flächenausweitung und vor allem wegen höherer Erträge soll die zweite, größere Ernte des Jahres um 24 Prozent auf 66,6 Millionen Tonnen steigen, nachdem sie 2017/18 wegen der Dürre um 20 Prozent eingebrochen war“, so die Commerzbank-Analysten.