Sinkende Ethanol-Preise lassen Gewinn von Cropenergies einbrechen

Mittwoch, 11.07.2018 07:53 von dpa-AFX - Aufrufe: 677

Analyse von Unternehmensdaten (Symbolbild)
Analyse von Unternehmensdaten (Symbolbild)
© PhotoMIX Ltd. / Pexels

MANNHEIM (dpa-AFX) - Der Rückgang der Ethanolpreise hat die Südzucker-Tochter Cropenergies (CropEnergies Aktie) im ersten Quartal schwer belastet. Der Gewinn sackte von 17,5 Millionen Euro vor einem Jahr auf 2,4 Millionen Euro ab, wie das Unternehmen am Mittwoch in Mannheim mitteilte. Mitte Juni hatte Cropenergies bereits Eckdaten vorgelegt und die Prognose für das laufende Geschäftsjahr 2018/19 gesenkt.

Für 2018/19 werden seither Erlöse zwischen 810 bis 860 Millionen Euro erwartet. Für das operative Ergebnis gilt ein Ziel von 25 bis 55 Millionen Euro. Schon 2017/2018 hatte Cropenergies mit 72 Millionen Euro operativ weniger verdient als im Rekordjahr zuvor mit 98 Millionen - obwohl der Umsatz gestiegen war. Grund dafür waren vor allem höhere Rohstoffpreise beim Einkauf.

Wie bereits bekannt brachen die Erlöse im ersten Quartal 2018/19 wegen des Preisverfalls bei Ethanol ein. Der Umsatz ging um 17 Prozent auf 192 Millionen Euro zurück und das Ebitda hat sich mit 14 Millionen Euro mehr als halbiert. Das operative Ergebnis brach von 24 auf 5 Millionen Euro ein./jha/zb


Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Kurse

  
12,26
-1,05%
Südzucker Chart
7,05
+0,71%
CropEnergies Chart