Donnerstag, 30.05.2013 13:30 von dpa-AFX | Aufrufe: 678

Singapore Airlines bestellt für 17 Milliarden Dollar bei Airbus und Boeing

Ein Flugzeug am Boden (Symbolbild). pixabay.com https://pixabay.com

SINGAPUR (dpa-AFX) - Die EADS-Tochter Airbus und der US-Flugzeughersteller Boeing (Boeing Aktie) haben von der Fluglinie Singapore Airlines einen Großauftrag an Land gezogen. Südostasiens größte Fluggesellschaft bestellt 30 Flugzeuge vom Typ Airbus A350-900 und 30 Maschinen vom Typ Boeing 787-10x, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Zusätzlich enthält die Bestellung die Option auf 20 weitere Airbus-Maschinen. Die Europäer sollen die Flugzeuge von dem Jahr 2016 an liefern, bei Boeing soll die Auslieferung 2018 beginnen. Der Auftrag habe insgesamt einen Listenpreis von rund 17 Milliarden US-Dollar (13,2 Mrd Euro). Allerdings sind bei Flugzeugbestellungen Nachlässe im zweistelligen Prozentbereich üblich./men/fbr


Kurse

  
116,62
+0,57%
Airbus SE Chart
186,50
+1,49%
Boeing Chart
Werbung

Weiter aufwärts?

  
Kurzfristig positionieren in Airbus SE
Ask: 0,63
Hebel: 19,57
mit starkem Hebel
Ask: 0,26
Hebel: 4,62
mit moderatem Hebel
HSBC Trinkaus & Burkhardt AG
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: TT84BJ,TT7G35,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen. Lizenzhinweise finden Sie hier.
Werbung
Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: