Top-Thema

19.07.19
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Schwächer - Sorgen um Konflikt mit Iran

Senvion sichert Kooperation bei 130 MW-Projekten in Deutschland

Montag, 30.07.2018 10:05

DGAP-Media / 30.07.2018 / 10:00

Senvion sichert Kooperation bei 130 MW-Projekten in Deutschland Vertrag über die Installation des Prototyps der 4.2M140 unterzeichnet Hamburg: Senvion hat mit PROKON Regenerative Energien eG Vereinbarungen über die Lieferung von Turbinen mit einer Gesamtleistung von etwa 130 MW geschlossen. Die Installation des Prototyps der Senvion 4.2M140 wurde vertraglich fest vereinbart und beginnt 2018. Ein weiteres 14 MW-Projekt hat bereits erfolgreich an einer Auktion teilgenommen und ist Teil des bedingten Auftragsbuchs. "Wir freuen uns sehr, mit Prokon die Installation des Prototyps der 4.2M140 umzusetzen und danken ihnen für ihr Vertrauen in Senvion. Die Nachfrage nach unserer neuesten Turbine ist aufgrund der niedrigen Stromgestehungskosten sehr hoch. Wir erwarten, dass sich das Interesse mit Bau des Prototyps weiter verstärken wird", betont David Hardy, Executive Director und Chief Sales Officer von Senvion. Darüber hinaus haben Senvion und Prokon Kooperationsverträge für weitere sieben Projekte und damit 27 Anlagen in Deutschland geschlossen. Die Leistung umfasst bei allen Projekten die Lieferung, Installation und Inbetriebnahme der Anlagen. Entsprechend der unterschiedlichen Standortbedingungen liefert Senvion neben der 4.2M auch 3.2M und 3.6M-Turbinen mit Nabenhöhen von 110 bis 165 Metern. Die Verträge ergänzen den vor zwei Jahren geschlossenen Kooperationsrahmenvertrag.

"Wir erwarten mit dem Einstieg in die 4 MW-Klasse an bestimmten Standorten eine erhöhte Wettbewerbsfähigkeit unserer Projekte in den kommenden Ausschreibungsrunden des EEG. Mit Senvion können wir diesen Technologiesprung bereits in diesem Jahr umsetzen.", sagt Heiko Wuttke, Mitglied des Vorstands von Prokon.

Die Senvion 4.2M140 ermöglicht aufgrund der niedrigen Stromgestehungskosten auch an Standorten mit geringen und mittleren Windgeschwindigkeiten einen wettbewerbsfähigen Betrieb von Windenergieanlagen. Durch die deutlich gestiegene Effizienz der neuen Turbinen gibt es damit auch in Deutschland ein deutlich breiteres Spektrum geeigneter Standorte. Daher plant Senvion nicht nur global zu wachsen, sondern auch die in Deutschland installierte Kapazität von aktuell über 5.800 MW weiter auszubauen.

Über Senvion: Senvion ist ein global führender Hersteller von Windenergieanlagen im Onshore-und Offshore-Bereich. Das internationale Maschinenbauunternehmen entwickelt, produziert und vertreibt Windenergieanlagen für nahezu jeden Standort -mit Nennleistungen von 2,0 bis 6,33 Megawatt und Rotordurchmessern von 82 bis 152 Metern. Darüber hinaus bietet Senvion seinen Kunden projektspezifische Lösungen in den Bereichen Turnkey, Service und Wartung, Transport und Installation sowie Fundamentplanung und -bau. Die rentablen und zuverlässigen Systeme werden hauptsächlich in den Senvion TechCentern in Osterrönfeld und Bangalore konstruiert und in den deutschen und portugiesischen Werken in Bremerhaven, Vagos und Oliveira de Frades sowie in Żory-Warszowice, Polen und Baramati, Indien gefertigt. Mit rund 4.500 Mitarbeitern weltweit kann das Unternehmen auf die Erfahrungen aus der Fertigung und Installation von weltweit mehr als 7.500 Windenergieanlagen zurückgreifen. Die operative Tochtergesellschaft Senvion GmbH mit Hauptsitz in Hamburg ist mit Vertriebspartnern, Tochtergesellschaften und Beteiligungen in europäischen Auslandsmärkten wie Frankreich, Belgien, den Niederlanden, Großbritannien, Schweden, Polen, Rumänien, Italien und Portugal, aber auch weltweit in den USA, China, Australien, Japan, Indien, Chile oder Kanada vertreten. Senvion S.A. ist im Prime Standard an der Frankfurter Börse notiert. Über Prokon: Seit Ende Juli 2015 ist die PROKON Regenerative Energien eG mit über 39.000 Mitgliedern die größte Energiegenossenschaft in Deutschland. Besonderer Fokus liegt auf einer bürgernahen Energieerzeugung und -versorgung in einer starken Gemeinschaft.

Dax: Zwischenbilanz zum Halbjahr

Im ersten Halbjahr 2019 zeigten sich die meisten DAX®-Aktien in Gewinnerlaune. Welche Aktien und Themen für das zweite Halbjahr spannend werden erfahrt ihr hier!

Prokon wurde im Jahr 1995 als Projektierungsbüro für Onshore-Windenergie in Deutschland gegründet. Heute zählen die Entwicklung, Planung und Realisierung von Windparks an Land sowie deren anschließende technische und kaufmännische Betriebsführung ebenso zu den Kernkompetenzen Prokons wie die bundesweite Versorgung von privaten Haushaltskunden mit Strom. Bis heute hat Prokon bereits 63 Windparks mit einer Gesamtleistung von 663,7 MW in Deutschland und Polen erfolgreich umgesetzt. Zahlreiche weitere Projekte befinden sich derzeit in verschiedenen Phasen der Planung und Realisierung. (Stand: 07/2018)  

Senvion Pressekontakt: Immo von Fallois Tel.: +49 40 5555 090 3770 Mobil: +49 172 6298 408 E-Mail: immo.von.fallois@senvion.com  

Katrin Rosendahl Tel.: +49 40 5555 090 3040 Mobil: +49 173 3687 185 E-Mail: katrin.rosendahl@senvion.com

Senvion Kontakt Investor Relations: Dhaval Vakil Tel.: +44 20 3859 3664 Mobil: +44 7788 390 185 E-Mail: dhaval.vakil@senvion.com

Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: Senvion S.A. Schlagwort(e): Energie

30.07.2018 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Senvion S.A.
46a, avenue John F. Kennedy
L-1855 Luxemburg
Luxemburg
Telefon: +352 26 00 5305
Fax: +352 26 00 5301
E-Mail: press@senvion.com
Internet: www.senvion.com
ISIN: LU1377527517, XS1223808749, XS1223809390
WKN: A2AFKW
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; Dublin, Börse Luxembourg
 
Ende der Mitteilung DGAP-Media

708985  30.07.2018 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=708985&application_name=news&site_id=ariva

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.