Montag, 16.05.2022 14:05 von dpa-AFX | Aufrufe: 504

Söder sieht Union im Aufwind - CDU-Ergebnis aus NRW aber kein Maßstab

Der Sitz der CSU in München. © JesusFernandez32 / iStock Editorial / Getty Images Plus / Getty Images http://www.gettyimages.de/

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Nach dem CDU-Erfolg bei der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen sieht CSU-Chef Markus Söder die gesamte Union im Aufwind. Der Erfolg in Düsseldorf sei "eine echte Stärkung der Union", sagte der bayerische Ministerpräsident am Montag in München. Das gute Abschneiden sei nicht nur ein Erfolg von NRW-Regierungschef Hendrik Wüst, der "gekämpft hat wie ein Löwe", sondern auch das Ergebnis der guten Zusammenarbeit von CDU und CSU seit Jahresbeginn. Die Abstimmung sei sehr eng, und beide Parteien ließen sich nicht mehr auseinanderbringen.

Für die CSU und ihn selbst sei das Ergebnis der NRW-CDU aber kein Maßstab für die Landtagswahl in Bayern im Herbst 2023. "35,7 Prozent wären kein zufriedenstellendes Ergebnis. Da ist sicher mehr drin", sagte Söder auf Nachfrage. Die Bayernwahl sei mit mehr als 15 Monaten aber noch weit weg, die Entscheidung falle erst in den letzten drei bis vier Wochen davor.

Generell zeige der Wahlausgang in NRW, dass die Menschen im bevölkerungsreichsten Bundesland mit der Arbeit der Ampel-Koalition im Bund haderten. Söder sprach erneut von einem "Denkzettel". Dass nur die Grünen profitierten, liege auch daran, dass Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) zu wenig kommuniziere und die Bundesregierung wegen der Sorgen um den Ukraine-Krieg die Probleme der Menschen hier im Land nicht mehr erfasse.

Mehr Nachrichten zur Uniper Aktie kostenlos abonnieren

Werbung
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: