SDAX zieht etwas an: 0,83 Punkte gutgemacht

Freitag, 12.10.2018 17:05 von ARIVA.DE

Die Aktie von Aumann ist zur Stunde der größte Gewinner im SDAX-Index (SDAX-Index). Das Aktienbarometer steigt um 0,83 Prozent auf 10.879 Punkte.

Die privaten und institutionellen Anlegern am deutschen Aktienmarkt zeigen sich derzeit überwiegend in Kauflaune. Der SDAX legte leicht um 0,83 Prozent zu. Der Auswahlindex kommt nunmehr auf 10.879 Punkte.

Diese Aktien können aktuell zulegen

Die Kursliste der Titel im Index wird gegenwärtig angeführt von den Aktien der Unternehmen Aumann, SMA Solar Technology und Tele Columbus. Deutlich ist der Kursanstieg für das Papier von Aumann. Anleger zahlen aktuell 7,78 Prozent mehr für die Aktie als am vorherigen Handelstag. Zuletzt notierte das Wertpapier bei 47,80 Euro. Aumann ist ein weltweit führender Hersteller von innovativen Spezialmaschinen und automatisierten Fertigungslinien mit Fokus auf Elektromobilität. Deutlich ist auch der Kursanstieg für das Papier von SMA Solar Technology. Gegenüber dem letzten festgestellten Kurs des vorigen Handelstages gewann es 7,61 Prozent an Wert hinzu. Zur Stunde wird die Aktie an der Börse mit 19,37 Euro bewertet. Tele Columbus notiert ebenfalls fester (plus 6,25 Prozent). Das Wertpapier von Tele Columbus kostet derzeit 3,06 Euro.

Die Verlierer des Handelstages

Unter den Papieren im SDAX ragen die Wertpapiere von Krones, BayWa und Rational besonders negativ hervor. Das Schlusslicht bildet das Papier von Krones. Private und institutionelle Anleger zahlen am Aktienmarkt gegenwärtig 84,20 Euro für die Aktie von Krones. Gegenüber der letzten Notierung des vorigen Handelstages entspricht dies einem Verlust von 3,22 Prozent. Gefallen ist auch der Kurs für das Wertpapier von BayWa. Es liegt mit 3,08 Prozent im Minus. Das Papier von BayWa notierte zuletzt bei 26,75 Euro. Ebenfalls leichter notiert Rational mit einem Abschlag von 2,95 Prozent. Aktuell kostet die Aktie von Rational 576,50 Euro.

Die Bilanz des SDAX seit Jahresbeginn ist trotz des heutigen Plus negativ. Seit Jahresbeginn steht für den Index ein Minus von 8,48 Prozent zu Buche. Die Bezeichnung SDAX steht im übertragenen Sinn für Small Cap DAX: Es ist der Aktienindex für 50 kleinere Börsenwerte aus dem Prime Standard an der Frankfurter Wertpapierbörse. Klein bedeutet, dass die Titel hinsichtlich der Marktkapitalisierung des Streubesitzes und hinsichtlich des Börsenumsatzes hinter den Werten aus DAX und MDAX liegen. Genau wie beim MDAX werden auch beim SDAX ausschließlich Unternehmen aus klassischen Branchen berücksichtigt.

Dieser Text wurde von ARIVA.DE standardisiert erstellt.