Schwieriger Zuckermarkt: Südzucker-Ableger Agrana legt Sunoko-Kauf auf Eis

Mittwoch, 02.05.2018 16:38 von dpa-AFX - Aufrufe: 1235

Zuckerernte (Symbolbild).
Zuckerernte (Symbolbild).
pixabay.com

WIEN (dpa-AFX) - Die österreichische Südzucker-Tochter Agrana bricht den Kauf des serbischen Zuckerunternehmens Sunoko vorerst ab. Man habe sich mit dem Eigentümer Agri Europe Cyprus darauf geeinigt, die Verhandlungen auszusetzen, teilte Agrana am Mittwoch mit. Grund seien die "aktuell schwierigen Rahmenbedingungen im europäischen Zuckermarkt". Agrana hatte Mitte 2016 mitgeteilt, Sunoko mehrheitlich übernehmen zu wollen. Dadurch sollte das Zuckergeschäft deutlich wachsen.

Der Weltmarktpreis für Rohzucker ist zuletzt eingebrochen. Ende März schraubte Südzucker die eigenen Gewinnerwartungen deutlich nach unten. Der Zuckermarkt wurde per 1. Oktober 2017 liberalisiert. Damit wurden die jahrelang geltenden Produktionsquoten, garantierte Mindestpreise und Ausfuhrbeschränkungen aufgehoben./cam/phs/APA/stw/he


Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Kurse

  
17,22
-0,92%
Agrana Realtime-Chart
14,35
0,00%
Südzucker Chart