Top-Thema

11:57 Uhr
WDH/Aktien Frankfurt: Dax stabilisiert sich trotz erneutem Bayer-​Einbruch

Sartorius bestätigt Jahresziele - bleibt aber hinter den Erwartungen zurück

Dienstag, 24.04.2018 07:36 von dpa-AFX

Ein Biotechnologielabor mit moderner Labortechnologie (Symbolbild).
Ein Biotechnologielabor mit moderner Labortechnologie (Symbolbild). © Morsa Images / DigitalVision / Getty Images www.gettyimages.de
GÖTTINGEN (dpa-AFX) - Der Pharma- und Laborausrüster Sartorius ist nicht ganz so schwungvoll ins Jahr gestartet wie von Analysten erwartet. Von Januar bis März legte der Konzernumsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 6,3 Prozent auf rund 364,9 Millionen Euro zu, wie das Unternehmen am Dienstag in Göttingen mitteilte. Experten hatten mit einem Anstieg auf etwa 370 Millionen Euro gerechnet. Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) kletterte um 4,7 Prozent auf 88,6 Millionen Euro - auch hier lagen die Schätzungen höher. Unter dem Strich stand ein Gewinn von 37,2 Millionen Euro.

Sartorius begründete die verhaltene Geschäftsentwicklung vornehmlich mit der anhaltenden Dollar-Schwäche. An der Gesamtjahresprognose hielt der Konzern trotzdem fest. So soll der Umsatz weiterhin um etwa 9 bis 12 Prozent und die operative Ertragsmarge von 25,1 auf 25,6 Prozent zulegen. Die Aktie des im TecDax notierten Unternehmens befindet sich seit einiger Zeit auf einem Höhenflug. Alleine in diesem Jahr liegt der Anstieg bei knapp 50 Prozent./kro/jha/

}