Top-Thema

12:50 Uhr
ROUNDUP 2: Bahn und Gewerkschaft EVG einigen sich auf Lohnplus von 6,1 Prozent

Salzgitter-Aktie mit Kursverlusten

Freitag, 12.10.2018 11:23 von ARIVA.DE

Heißer Stahl auf einem Förderband (Symbolbild).
Heißer Stahl auf einem Förderband (Symbolbild). © zhaojiankang/iStock / Getty Images Plus/Getty Images www.gettyimages.de
Die Salzgitter-Aktie (Salzgitter-Aktie) notiert heute etwas leichter. Das Papier kostete zuletzt 39,34 Euro.

Für das Wertpapier von Salzgitter steht gegenwärtig ein Abschlag von 0,98 Prozent zu Buche. Das Wertpapier verbilligte sich um 39 Cent. Gegenwärtig kostet der Anteilsschein von Salzgitter 39,34 Euro. Die Aktie von Salzgitter steht somit schlechter da als der Gesamtmarkt, gemessen am MDAX (MDAX). Der MDAX notiert aktuell bei 23.843 Punkten. Das entspricht einem Plus von 0,23 Prozent gegenüber der letzten Notierung des vorigen Handelstages. Den bisher niedrigsten Kurs verzeichnete die Salzgitter-Aktie am 9. Februar 2016. Seinerzeit kostete die Aktie 16,81 Euro, also 22,54 Euro weniger als derzeit.

Das Unternehmen Salzgitter

Die Salzgitter AG gehört zu den führenden Stahl-Technologie-Konzernen in Europa. Die Gesellschaft umfasst über 200 Tochter- und Beteiligungsgesellschaften. Kernkompetenzen liegen in der Produktion von Walzstahl- und Röhrenerzeugnissen (Flachstahl, Profile, Grobbleche, Spundwände, Bauelemente sowie Tailored Blanks) und deren Weiterverarbeitung und Vertrieb. Bei einem Umsatz von 8,99 Mrd. Euro erwirtschaftete Salzgitter zuletzt einen Jahresüberschuss von 190 Mio. Euro. Am 14. November 2018 lässt sich Salzgitter erneut in die Bücher schauen. Dann werden die neuesten Geschäftszahlen veröffentlicht.

So schlagen sich die Aktien der Wettbewerber

Auf dem Markt sieht sich Salzgitter verschiedenen Konkurrenten gegenüber. So liegt etwa auch das Papier von BAOSTEEL FIN15 PTY15/20 (BAOSTEEL FIN15 PTY15/20-Aktie) zur Stunde im Minus. BAOSTEEL FIN15 PTY15/20 verbilligte sich um 0,10 Prozent. Dagegen war das Wertpapier von Konkurrent ArcelorMittal (ArcelorMittal-Aktie) durchaus gefragt. Preisanstieg bei ArcelorMittal: 0,68 Prozent.

So sehen Experten die Salzgitter-Aktie

Das Wertpapier von Salzgitter wird von mehreren Analysten beobachtet.

Die US-Bank JPMorgan hat das Kursziel für Salzgitter AG vor der Berichtssaison zum dritten Quartal von 37,50 auf 37,00 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Underweight" belassen. Die steigenden gesamtwirtschaftlichen Risiken und die schwächelnde Nachfrage dürften in der europäischen Stahlbranche weiter für Unsicherheit gesorgt haben, schrieb Analyst Luke Nelson in einer am Freitag vorliegenden Sektorstudie. Die Aktien von Salzgitter würden derweil zwar mit einem Abschlag gehandelt, allerdings überwögen derzeit im Branchenvergleich die Risiken gegenüber den Chancen.

Die Deutsche Bank hat die Einstufung für Salzgitter AG vor Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 53 Euro belassen. Das dritte Quartal dürfte unter anderem saisonal bedingt schwächer ausfallen, schrieb Analyst Bastian Synagowitz in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Für den Stahlkonzern sprächen unterdessen die Bewertung, die Barmittelbestände und der Anteil an Aurubis, der 18 Euro je Aktie ausmache. Zudem sei Salzgitter einer der Profiteure der Konsolidierung des europäischen Stahlgeschäfts, da Kunden Alternativen außerhalb der fusionierenden Konzerne suchen dürften.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für die genannten Analysten-Häuser finden Sie hier.



Kurse

  
27,51
+0,99%
Salzgitter Chart
22.281,45 -
-0,89%
MDAX (Performance) Chart