Top-Thema

22.05.19
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Anleger vorsichtig - Dow tut sich im Mai schwer

Salzgitter-Aktie heute am Aktienmarkt gefragt

Donnerstag, 16.05.2019 14:22 von ARIVA.DE

Heißer Stahl auf einem Förderband (Symbolbild).
Heißer Stahl auf einem Förderband (Symbolbild). © zhaojiankang/iStock / Getty Images Plus/Getty Images www.gettyimages.de
Im Plus liegt zur Stunde die Salzgitter-Aktie (Salzgitter-Aktie). Das Wertpapier notiert aktuell bei 26,55 Euro.

Ein Wertanstieg von 2,00 Prozent steht gegenwärtig für der Anteilsschein von Salzgitter zu Buche. Die Aktie verteuerte sich um 52 Cent. Derzeit kostet die Aktie von Salzgitter 26,55 Euro. Gegenüber dem SDAX (SDAX) liegt das Wertpapier von Salzgitter damit vorn. Der SDAX kommt derzeit nämlich auf 11.262 Punkte. Das entspricht einem Plus von 0,39 Prozent. Für ein neues Allzeithoch müsste die Salzgitter-Aktie noch ordentlich zulegen. Den bisherigen Höchststand von 74,32 Euro erreichte das Papier am 11. Januar 2010.

Das Unternehmen Salzgitter

Die Salzgitter AG gehört zu den führenden Stahl-Technologie-Konzernen in Europa. Die Gesellschaft umfasst über 200 Tochter- und Beteiligungsgesellschaften. Kernkompetenzen liegen in der Produktion von Walzstahl- und Röhrenerzeugnissen (Flachstahl, Profile, Grobbleche, Spundwände, Bauelemente sowie Tailored Blanks) und deren Weiterverarbeitung und Vertrieb. Salzgitter setzte im vergangenen Geschäftsjahr Waren und Dienstleistungen im Wert von 9,28 Mrd. Euro um. Die Gesellschaft machte dabei unter dem Strich einen Gewinn von 274 Mio. Euro. Neue Geschäftszahlen werden für den 23. Mai 2019 erwartet.

So schlagen sich die Aktien der Wettbewerber

  Salzgitter Nippon Steel & Sumitomo Metal ArcelorMittal Posco Tata Steel ThyssenKrupp
Kurs 26,55 14,61 € 15,12 € 44,60 € 0,02 € 12,95 €
Performance 2,00 -1,18% -1,19% +0,90% 0,00% +6,94%
Marktkap. 1,59 Mrd. € 13,9 Mrd. € 15,4 Mrd. € 14,3 Mrd. € 14,6 Mio. € 8,06 Mrd. €

So sehen Analysten die Salzgitter-Aktie

Der Anteilsschein von Salzgitter wird von mehreren Analysten beobachtet.

Die Deutsche Bank hat Salzgitter nach endgültigen Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 38 Euro belassen. Der Jahresauftakt des Stahlherstellers sei gut gewesen, aber nach den starken vorläufigen Zahlen größtenteils ein Non-Event, schrieb Analyst Bastian Synagowitz in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Kurzfristig dürften Salzgitter und die Branchenkollegen aber wegen der schwachen Nachfrage vor einer schwierigen Zeit stehen. Eine Preiserholung sei nicht vor dem dritten Quartal zu erwarten.

Die US-Bank JPMorgan hat das Kursziel für Salzgitter nach Zahlen von 25 auf 23 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Underweight" belassen. Die finalen Gewinnkennziffern hätten auch in der Spartenbetrachtung wenig Neues gebracht, schrieb Analyst Luke Nelson in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Der Free Cashflow sei aber nicht so negativ ausgefallen wie befürchtet. Wie bei anderen Branchenwerten macht der Experte sein Kursziel für den Stahlkocher nun stärker am Unternehmenswert (EV) und dem operativen Ergebnis (Ebitda) fest.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für die genannten Analysten-Häuser finden Sie hier.



Kurse

  
25,85
-1,34%
Salzgitter Chart
11.223,39 -
+0,30%
SDAX (Performance) Chart