SAF Holland-Aktie: Kurs heute im Minus

Freitag, 14.06.2019 11:19 von ARIVA.DE - Aufrufe: 85

Eine Lkw-Zugmaschine in der Werkstatt (Symbolbild).
Eine Lkw-Zugmaschine in der Werkstatt (Symbolbild). © welcomia / iStock / Getty Images Plus / Getty Images
Die SAF Holland-Aktie (SAF Holland-Aktie) notiert am Freitag etwas leichter. Die Aktie kostete zuletzt 9,65 Euro.

Ein Minus in Höhe von 12 Cent müssen derzeit die Aktionäre von SAF Holland hinnehmen. Zur Stunde wird das Wertpapier an der Börse mit 9,65 Euro bewertet. Die SAF Holland-Aktie hat sich somit heute bislang schlechter entwickelt als der Gesamtmarkt, gemessen am SDAX (SDAX). Dieser notiert bei 11.024 Punkten. Der SDAX liegt gegenwärtig damit um 0,77 Prozent im Minus. Ein neues Allzeittief müssen Inhaber von der Aktie von SAF Holland noch nicht fürchten: Den bisherigen Tiefststand von 76 Cent erreichte das Papier am 14. August 2009.

Das Unternehmen SAF Holland

SAF-HOLLAND S.A. ist ein führender globaler Anbieter von Bauteilen und Systemen für die Anhänger-, Auflieger-, Lastkraftwagen-, Sattelzugmaschinen-, Bus- und Wohnmobil-Industrie. Das Produktangebot umfasst Achs- und Fahrwerksysteme, Sattelkupplungen, Königszapfen, Anhängerkupplungen und Stützwinden. Zu den Kunden zählen neben Original Equipment Manufacturers (OEMs) und Original Equipment Suppliers (OESs) auch Endverbraucher und Service-Zentren. Zuletzt hat SAF Holland einen Jahresüberschuss von 48,2 Mio. Euro in den Büchern stehen. Das Unternehmen hatte Waren und Dienstleistungen im Wert von 1,30 Mrd. Euro umgesetzt. Der nächste Blick in die Geschäftsbücher ist für den 8. August 2019 geplant.

Das sind die Aktien von Konkurrenten

  SAF Holland Meritor MAN WABCO
Kurs 9,65 20,36 € 63,90 € 115,06 €
Performance 1,23 +1,04% -0,23% 0,00%
Marktkap. 437 Mio. € 1,76 Mrd. € 9,01 Mrd. € 6,08 Mrd. €

So sehen Analysten die SAF Holland-Aktie

Die Aktie von SAF Holland wurde erst kürzlich einer Analyse unterzogen.

Die Privatbank Berenberg hat die Einstufung für SAF-Holland nach einer Veranstaltung mit dessen Finanzchef auf "Buy" mit einem Kursziel von 16 Euro belassen. Trotz der jüngsten Probleme etwa in den USA und des schwachen Kapitalmanagements spreche vieles für den Lkw-Zulieferer, schrieb Analyst Philippe Lorrain in einer am Freitag vorliegenden Studie. Das Servicegeschäft etwa sei hochqualitativ und mache das Unternehmen unempfindlicher gegen einen Abschwung.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie hier.

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Kolumnen

  
Harald Weygand
17.02.12 - Harald Weygand


Kurse

  
12.239,03 -
-0,25%
SDAX (Performance) Chart
7,145
+0,63%
SAF Holland Realtime-Chart