S&P 500 heute kaum bewegt

Freitag, 21.06.2019 20:05 von ARIVA.DE

Die New Yorker Brooklyn Bridge. New York ist die Börsenmetropole der Vereinigten Staaten. (Symbolfoto)
Die New Yorker Brooklyn Bridge. New York ist die Börsenmetropole der Vereinigten Staaten. (Symbolfoto) pexels.com
Die Aktie von Humana ist zur Stunde der größte Gewinner im S&P 500 (S&P 500). Der Auswahlindex verbessert sich nur minimal um 0,03 Prozent.

Gegenwärtig sind die privaten und institutionellen Anlegern an der Börse offenbar unschlüssig hinsichtlich der weiteren Kursrichtung. Der S&P 500 gewann minimal (Minus 0,03 Prozent). Das Börsenbarometer kommt nun auf 2.955 Punkte.

Die Gewinner des Handelstages

Schaut man auf die Kursliste, fallen derzeit die Papiere von Humana, CarMax und Baker Hughes positiv auf. Der Kursanstieg für das Wertpapier von Humana ist von den Wertpapieren aktuell am deutlichsten. Gegenüber dem Schlusskurs vom Vortag verteuerte sich das Papier um 3,88 Prozent. Am Aktienmarkt zahlen Anleger zur Stunde 268,88 US-Dollar die Aktie. Humana Inc. Stark verteuert hat sich auch das Wertpapier von CarMax. Private und institutionelle Anleger zahlen gegenwärtig 3,78 Prozent mehr für das Papier als zum Handelsschluss am Vortag. Der Preis für die Aktie liegt derzeit bei 86,14 US-Dollar. Ebenfalls fester notiert Baker Hughes mit einem Preisanstieg von 3,00 Prozent. Das Wertpapier notierte zuletzt bei einem Kurswert von 25,09 US-Dollar.

Sealed Air: Rote Laterne im S&P 500

Schlecht läuft es aktuell für die Titel von Sealed Air, Carnival & plc und Snap-On. Am schlechtesten lief es für das Papier von Sealed Air. Zur Stunde kostet die Aktie von Sealed Air 41,17 US-Dollar. Sie hat sich damit um 5,72 Prozent verbilligt. Gefallen ist auch der Kurs für das Wertpapier von Carnival & plc. Minus gegenüber dem letzten Kurs des Vortags: 4,36 Prozent. Gegenwärtig kostet das Papier von Carnival & plc 46,67 US-Dollar. Ebenfalls leichter notiert Snap-On mit einem Abschlag von 4,23 Prozent. Die Aktie notierte zuletzt bei 160,89 US-Dollar.

Jahreschart des S&P 500-Indexes, Stand 21.06.2019
Jahreschart des S&P 500-Indexes, Stand 21.06.2019
Mit der heutigen Seitwärtsbewegung bleibt die Bilanz des S&P 500 für das Kalenderjahr unverändert. Das Kursbarometer hat seit Beginn des laufenden Jahres um 18,79 Prozent zugelegt. Der Standard & Poor’s 500 Index, kurz S&P 500, ist ein wichtiger Aktienindex für den US-amerikanischen Aktienmarkt. In ihm gelistet sind 500 Unternehmen. Damit ist er deutlich breiter aufgestellt als zum Beispiel der Dow Jones Index, der nur 30 Titel umfasst. Die Auswahl der Aktien wird vom Aktienanbieter Standard & Poor’s vorgenommen. Marktkapitalisierung und Börsenumsatz sind dabei maßgebend, geachtet wird aber auch darauf, dass bestimmte Branchen entsprechend ihrer Bedeutung für die US-Wirtschaft enthalten sind. Gewichtet werden die Titel nach Marktkapitalisierung. Berechnet wird der S&P 500 zwar sowohl ohne als auch mit Berücksichtigung von Dividendenzahlungen (Kursindex und Performanceindex). Gebräuchlich ist aber vor allem der Kursindex.

Dieser Text wurde von ARIVA.DE standardisiert erstellt.

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Forum zum S&P 500

  
450
138.095 Beiträge
wawidu: Ein aufschlussreicher Chart
17:14 Uhr
Er reflektiert die Anzahl der Waggonladungen bei US Eisenbahntransporten.
youmake222: Trump bezeichnet US-Notenbank als Feind
23.08.19
Donald Trump bezeichnet US-​Notenbank-Chef Jerome Powell als Feind - SPIEGEL ONLINEDer Chef der US-​Notenbank Jerome Powell hat eine Rede über Geldpolitik gehalten. Präsident Donald Trump hat sie nicht gefallen. Auf Twitter verschärfte er seine Angriffe auf die ...