Donnerstag, 20.01.2022 15:37 von dpa-AFX | Aufrufe: 137

Ryanair erwartet Rückkehr der Ticketnachfrage - Mehr Sommer-Flüge als vor Krise

Ein Flugzeug von Ryanair. pixabay.com

DUBLIN (dpa-AFX) - Der Billigflieger Ryanair rechnet in diesem Jahr mit einer starken Erholung des Flugverkehrs von der Corona-Krise. "Sobald die Beschränkungen an den Flugzielen aufgehoben werden, werden wir eine Rückkehr des Reisens erleben", sagte der Chef der Hauptmarke Ryanair, Eddie Wilson, am Donnerstag im Gespräch mit der Nachrichtenagentur Bloomberg.

Der Manager erwartet in diesem Zuge auch einen Anstieg der Ticketpreise. So dürfte das Sitzplatzangebot europäischer Airlines nach seiner Einschätzung etwa um 10 bis 15 Prozent kleiner ausfallen als vor der Pandemie. Ryanair will das eigene Angebot hingegen ausbauen und für den Sommer sogar mehr Tickets anbieten als im Vorkrisen-Sommer 2019.

Zuletzt hatte die Infektionswelle durch die Omikron-Variante des Coronavirus die Ryanair-Pläne durchkreuzt. Regierungen in Europa verhängten neue Reisebeschränkungen, und Ryanair strich in der Folge das Flugangebot für Januar und Februar zusammen./stw/jcf/he

Werbung

Weiter aufwärts?

  
Kurzfristig positionieren in Ryanair Holdings
Ask: 2,25
Hebel: 6,14
mit moderatem Hebel
Morgan Stanley
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: MD4HB1,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen.

Kurse

  
14,71
+2,01%
Ryanair Holdings Chart

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren

Werbung
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: