Montag, 29.11.2021 13:17 von dpa-AFX | Aufrufe: 194

RWI: Wirtschaftliche Lage vieler deutscher Pflegeheime angespannt

Ein Diagramm mit Daten (Symbolbild). © MicroStockHub / iStock / Getty Images Plus / Getty Images http://www.gettyimages.de/

ESSEN (dpa-AFX) - Die Wirtschaftslage vieler deutscher Pflegeheime ist nach einer aktuellen Studie angespannt. Mehr als ein Viertel (26,5 Prozent) der Pflegeheime hätten 2019 rote Zahlen geschrieben, berichtete das RWI Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung am Montag in Essen. Zum Vergleich: 2016 wiesen nur rund 10 Prozent der Pflegeheime einen Jahresverlust aus. Seitdem habe sich die wirtschaftliche Lage der Heime stetig verschlechtert, berichteten die Verfasser der Studie. Bei jedem fünften Pflegeheim diagnostizierten sie eine erhöhte Insolvenzgefahr.

Am schlechtesten war die wirtschaftliche Situation der Heime der Studie zufolge in Baden-Württemberg, Schleswig-Holstein, Hamburg, Niedersachsen und Bremen. Am besten war die Lage in Sachsen, Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

Dass Marktvolumen der ambulanten und stationären Pflegedienste betrug im Jahr 2019 laut RWI rund 60 Milliarden Euro. Seit 1997 stieg der Anteil des Pflegemarktes am gesamten Gesundheitsmarkt von 9,8 auf 14,7 Prozent. Immer mehr Pflegebedürftigen werden allerdings ambulant versorgt. Ihr Anteil erhöhte sich zwischen 1999 und 2019 von 20,6 auf 25,4 Prozent.

Dabei wächst die Bedeutung privater Einrichtungen im Pflegebereich. Die Zahl der Heimplätze in privater Trägerschaft stieg seit 1999 um 128 Prozent. Wurden im Jahr 1999 noch 25,4 Prozent der Pflegebedürftigen in einer privaten Einrichtung versorgt, waren es im Jahr 2019 bereits 39,5 Prozent.

Werbung
Mehr Nachrichten zum Knock-Out (WKN: TT79BM) kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: