Ein Mini-Einkaufswagen auf einem Laptop. (Symbolbild)
Montag, 24.06.2024 12:04 von | Aufrufe: 178

ROUNDUP: Prosus macht im E-Commerce-Geschäft erstmals operativen Gewinn

Ein Mini-Einkaufswagen auf einem Laptop. (Symbolbild) © William_Potter / iStock / Getty Images Plus / Getty Images http://www.gettyimages.de

AMSTERDAM (dpa-AFX) - Die niederländische Internet-Beteiligungsholding Prosus hat zum ersten Mal ihr E-Commerce-Geschäft in die Gewinnzone gebracht. Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2023/24 (bis Ende März) verzeichnete der Geschäftsbereich einen operativen Gewinn von 38 Millionen US-Dollar (rund 35,5 Mio Euro), wie die Tochter des in Kapstadt ansässigen Naspers-Konzerns am Montag mitteilte. Dazu trugen eine höhere Effizienz in den Kernbereichen wie Kleinanzeigen, Lebensmittelzustellung, Zahlungsverkehr und Fintech bei. Zudem senkte das Unternehmen die Kosten, etwa durch die Schließung unrentabler Bereiche.

Im Vorjahr hatte Prosus in dem Geschäftsfeld noch einen Verlust von 413 Millionen Euro gemacht. Das Portfolio im E-Commerce-Geschäft umfasst Unternehmen wie den Essenslieferdienst Delivery Hero , iFood aus Brasilien und PayU aus Indien. Darin nicht enthalten ist die Beteiligung am chinesischen Internetunternehmen Tencent .

An der Börse kam die Jahresbilanz recht gut an. Die Prosus-Aktie legte zuletzt um rund 0,7 Prozent auf 34,78 Euro zu. Analyst Sebastian Patulea vom Analysehaus Jefferies sprach von einem starken Zahlenwerk für das Geschäftsjahr 2023/24. Der freie Barmittelzufluss sei positiv geworden, während das Wachstum des E-Commerce-Portfolios weiterhin über dem der Mitbewerber liege.

Im Gesamtkonzern reduzierte sich der operative Verlust im vergangenen Geschäftsjahr von 586 Millionen auf 118 Millionen Dollar. Der Konzernumsatz legte hingegen im Vergleich zum Vorjahr um 19 Prozent auf 5,5 Milliarden Dollar (Dollarkurs) zu. Unter dem Strich entfiel auf die Anteilseigner mit 6,6 Milliarden Dollar ein Drittel weniger an Gewinn. Unter anderem nahm das Unternehmen mit dem Verkauf von Beteiligungen weniger Geld ein.

Derweil hatten Prosus und ihr Mutterkonzern Naspers nach monatelanger Suche einen neuen Chef gefunden. Der bisherige Chef des brasilianischen Essenslieferdiensts iFood, Fabricio Bloisi, werde den Job zum 1. Juli übernehmen, teilten Prosus und Naspers Mitte Mai mit. Der langjährige Doppel-Konzernchef Bob van Dijk hatte seine Posten bei beiden Unternehmen im September kurzfristig geräumt. Seither hatte Investment-Chef Ervin Tu die Unternehmen geführt./mne/niw/mis


ARIVA.DE Börsen-Geflüster

Kurse

32,84
-0,33%
Prosus Chart
Werbung

Mehr Nachrichten zur Prosus Aktie kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.


Andere Nutzer interessierten sich auch für folgende News