ROUNDUP/Kreise: United Technologies und Raytheon vor Fusion

Sonntag, 09.06.2019 15:04 von dpa-AFX

Ein Raytheon-Kampfflugzeug in der Luft.
Ein Raytheon-Kampfflugzeug in der Luft.
© Nimdamer / iStock Editorial / Getty Images Plus /. www.gettyimages.de

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Flugzeug- und Rüstungsindustrie könnte demnächst einen neuen Giganten bekommen. Die US-Konzerne United Technologies und Raytheon sprechen der Nachrichtenagentur Bloomberg zufolge über einen Zusammenschluss. Die komplett über Aktien laufenden Transaktion werde möglicherweise bereits in den kommenden Tagen veröffentlicht, berichtete das "Wall Street Journal" am Wochenende. An der Börse ist Unted Technologies derzeit 114 Milliarden US-Dollar und Raytheon 52 Milliarden Dollar (Dollarkurs) wert. Ein United-Sprecher wollte keine Stellung nehmen, Raytheon reagierte zunächst nicht auf eine entsprechende Anfrage.

Nicht betroffen von den Plänen wäre der Zeitung zufolge die geplante Abspaltung der United-Töchter Otis (Aufzüge) und Carrier (Klimatechnik). Trotzdem läge die kombinierte Marktbewertung des neuen Unternehmens immer noch über 100 Milliarden Dollar. Mit einem Umsatz von mehr als 70 Milliarden Dollar im vergangenen Jahr wäre es zudem nach Erlösen der weltweit zweitgrößte Flugzeug- und Rüstungskonzern nach Boeing (Boeing Aktie) und vor Airbus.

Genaue Details seien noch nicht bekannt, hieß es in dem Bericht weiter. Allerdings sei davon auszugehen, dass die Aktionäre von Untited Technologies die Mehrheit an dem neuen Unternehmen hielten. Chef des Konzerns solle der United-CEO Greg Hayers werden. Der Vorstandsvorsitzende von Raytheon (Raytheon Aktie) werde den Posten der Verwaltungsratsvorsitzenden beim neuen Unternehmen bekleiden./he

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.