Montag, 05.12.2022 16:25 von dpa-AFX | Aufrufe: 698

ROUNDUP: Erneut Blockaden von Klimaaktivisten - Staus in Berlin und München

Der Berliner Fernsehturm ist hinter dem Reichstag zu sehen. pixabay.com

BERLIN (dpa-AFX) - Zum Start in die neue Woche haben Aktivisten der Klima-Protestgruppe "Letzte Generation" erneut den Verkehr lahmgelegt und den Ärger von Autofahrern und der Politik auf sich gezogen. In Berlin kam es am Montag an mehreren Orten im Berufsverkehr zu Staus und Behinderungen. Laut Polizei klebten sich Aktivisten zunächst auf der Fahrbahn vor dem Hauptbahnhof fest. Weitere Klebe-Aktionen in der Stadt folgten wenige Minuten später.

In Bayern musste die Polizei wegen einer Aktion beim Autobahnkreuz München-Nord die A9 in Richtung München sperren. Klimaaktivisten hätten auch auf Schilderbrücken auf der A96 protestiert, teilte die Polizei mit. In der Münchner Innenstadt gab es ebenfalls eine Blockade. Zuvor hatte die Gruppe bei Twitter von Aktionen in beiden Städten berichtet: "Zeitgleich steigen in München Menschen auf Schilderbrücken, während andere Straßenblockaden in Berlin durchführen."

Unter den Teilnehmern seien viele, die bereits einen Monat im Gefängnis gesessen hätten und teils zu hohen Geldstrafen verurteilt worden seien, hieß es von der Gruppe. Und später: "Die Aussicht auf Präventivhaft oder Strafen hält diese Menschen nicht ab".

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren

Werbung
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: