Logo der Covestro AG vor der Konzernzentrale in Leverkusen
Montag, 24.06.2024 12:53 von | Aufrufe: 595

ROUNDUP: Covestro verhandelt mit Adnoc über Übernahme für 11,7 Milliarden Euro

Logo der Covestro AG vor der Konzernzentrale in Leverkusen ©JohnWilliamDoe https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de

LEVERKUSEN (dpa-AFX) - Nach einer monatelangen Hängepartie spricht der Kunststoffkonzern Covestro (Covestro Aktie) nun konkret über eine Übernahme durch den staatlichen Ölkonzern Adnoc aus den Vereinigten Arabischen Emiraten. Seit Monaten hatte der Dax-Konzern nur auf ergebnisoffene Gespräche verwiesen. Im Raum steht jetzt ein mögliches Gebot von insgesamt rund 11,7 Milliarden Euro beziehungsweise 62 Euro je Aktie. Zuvor wird Adnoc aber noch ein tiefer Einblick in die Covestro-Bücher (Confirmatory Due Diligence) gewährt und beide Seiten müssen sich auf eine Investitionsvereinbarung einigen. An der Börse gibt es indes einige Zweifel, ob ein Deal zustande kommen wird - zumal es von Adnoc hieß, 62 Euro je Aktie wären ein finales Angebot.

Die Covestro-Aktien führten gegen Mittag den deutschen Leitindex Dax mit einem Plus von 6,7 Prozent auf 54,66 Euro an. Bis zur möglichen Offerte von 62 Euro fehlt also noch ein gutes Stück.

"Wir haben in unseren Gesprächen mit Adnoc gute Fortschritte erzielt", sagte Covestro-Chef Markus Steilemann laut Mitteilung vom Montag. "Daher haben wir beschlossen, in konkrete Transaktionsverhandlungen mit Adnoc einzutreten."

Und Verhandlungsbedarf scheint es auch noch zu geben. So hieß es von Covestro außerdem, dass die bisherigen Gespräche gezeigt hätten, dass ein gemeinsames Grundverständnis mit Adnoc über wesentliche Kernthemen einer möglichen Transaktion einschließlich der Unterstützung der weiteren Wachstumsstrategie von Covestro grundsätzlich erzielt werden könne.

Analyst Chris Counihan vom Investmenthaus Jefferies geht gleichwohl davon aus, dass angesichts der langen Zeit, die die beiden Unternehmen nun schon miteinander sprechen, viele der Kernthemen schon weit gediehen sein dürften.

Spekulationen über einen Deal waren vor rund einem Jahr aufgekommen. Erst im September hatte Covestro allerdings mitgeteilt, mit Adnoc zu sprechen. Nach mehreren kolportierten Erhöhungen des Angebots stand seit einiger Zeit eine informelle Offerte von etwas mehr als 60 Euro je Aktie im Raum.

Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen verschob Covestro den für diesen Donnerstag geplanten Kapitalmarkttag bis auf Weiteres./mis/niw/jha/


ARIVA.DE Börsen-Geflüster

Kurse

54,79
0,00%
Covestro AG Realtime-Chart
Werbung

Mehr Nachrichten zur Covestro Aktie kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.