Mittwoch, 08.12.2021 11:02 von dpa-AFX | Aufrufe: 154

ROUNDUP: Chinesischer Investor übernimmt Kontrolle über Hainan Airlines

Die chinesische Flagge. pixabay.com

PEKING (dpa-AFX) - Die Umstrukturierung des angeschlagenen chinesischen Großkonzerns HNA, dem auch der insolvente Hunsrück-Flughafen Hahn gehört, macht Fortschritte. Der strategische Investor Liaoning Fangda Group mit Sitz in Peking übernahm am Mittwoch die Kontrolle über Hainan Airlines und das wesentliche Fluggeschäft des Konzerns, wie HNA mitteilte. Die Liaoning-Fangda-Gruppe hat 60 000 Beschäftigte und ist in den Bereichen Kohle, Stahl, Pharmazeutika und Finanzen tätig.

Eine Sprecherin des vorläufigen Insolvenzverwalters am Airport im Hunsrück teilte am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur mit: "Die Neustrukturierung des HNA-Fluggeschäfts hat nach derzeitiger Einschätzung des Insolvenzverwalters keine Auswirkungen auf die vorläufigen Insolvenzverfahren am Flughafen Hahn."

HNA hatte 2017 82,5 Prozent der Anteile an dem einstigen US-Militär-Airport für 15 Millionen Euro vom Land Rheinland-Pfalz erworben. Die restlichen 17,5 Prozent hält Hessen. Im Oktober hatte die Flughafen Frankfurt-Hahn GmbH, die den Namen der 120 Kilometer entfernt liegenden Mainmetropole aus Marketing-Gründen trägt, Insolvenz anmelden müssen.

Werbung
Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: