Mittwoch, 08.12.2021 10:38 von dpa-AFX | Aufrufe: 829

ROUNDUP: Baumarktkonzern Hornbach hebt erneut Ziele an - Aktie auf Rekord

Einige Sechskant-Schraubenschlüssel. (Symbolbild) © pixabay.com/CC0 https://pixabay.com

BORNHEIM (dpa-AFX) - Der Corona-Boom ist zwar verebbt, doch die Hornbach Holding (Hornbach Holding Aktie) kann sich weiterhin über eine robuste Nachfrage freuen. Die für ihre gleichnamige Baumarktkette bekannte Holding wird nach dem dritten Geschäftsquartal nochmals optimistischer und überrascht mit ihren neuen Zielen Analysten und Börsianer positiv. Die Aktie der Holding erreichte am Morgen erneut einen Rekord.

In der Spitze des Kleinwerteindex SDax ging es für das Papier am Morgen um mehr als sieben Prozent auf ein Hoch bei 122,30 nach oben. Hornbach gilt an der Börse als klarer Corona-Gewinner, die Aktie ist seit Monaten im Aufwind und eilt von Hoch zu Hoch. Seit Jahresbeginn hat das Papier mehr als die Hälfte an Wert hinzugewonnen.

Der Vorstand stellt nunmehr für die Gruppe im noch bis Ende Februar laufenden Geschäftsjahr 2021/22 ein Umsatzwachstum von 2 bis 7 Prozent in Aussicht, wie die Holding am Dienstagabend im rheinland-pfälzischen Bornheim mitteilte. Bisher hatte der Konzern bei einer Spanne von 1 bis 5 Prozent Zuwachs das obere Drittel angepeilt. Im Vorjahr hatte Hornbach knapp 5,5 Milliarden Euro erlöst.

Kurse

  
47,75
+0,21%
Hornbach Baumarkt Chart
132,80
-3,70%
Hornbach Holding Chart
Werbung

Weiter abwärts?

  
Kurzfristig positionieren in Hornbach Holding
Ask: 0,11
Hebel: 19,66
mit starkem Hebel
Ask: 0,27
Hebel: 6,55
mit moderatem Hebel
HSBC Trinkaus & Burkhardt AG
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: TT8YTY,TT9VRC,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen. Lizenzhinweise finden Sie hier.

Damit dürfte es bei Hornbach allerdings besser in der Branche laufen, die nach jüngst veröffentlichten Zahlen des Handelsverbands Heimwerken, Bauen und Garten (BHB) in den ersten neun Monaten mit einem Umsatzschwund von gut elf Prozent zu kämpfen hatte.

Unterdessen warnte Hornbach wegen der kaum vorhersehbaren weiteren Verlaufs der Corona-Pandemie und Risiken im Hinblick auf Verkaufsbeschränkungen auch für den Rest des Geschäftsjahres vor erheblichen Unsicherheiten. Die endgültigen Zahlen für das dritte Quartal sollen am 22. Dezember veröffentlicht werden./tav/ngu/eas

Werbung
Mehr Nachrichten zur Alstom Aktie kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: