Freitag, 21.01.2022 22:23 von dpa-AFX | Aufrufe: 3383

ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Raus aus Aktien - Netflix schockt Anleger

Straßenschild der New Yorker Wall Street. pexels.com

NEW YORK (dpa-AFX) - Eine rabenschwarze Börsenwoche hat für die US-Aktienmärkte mit erneuten herben Verlusten geendet. Der von den erwarteten Zinserhöhungen ausgehende Druck vor allem auf Tech-Aktien wurde am Freitag von Hiobsbotschaften des Streaming-Anbieters Netflix (Netflix Aktie) noch verstärkt. Der technologielastige Nasdaq 100 sackte um weitere 2,75 Prozent auf 14 438,40 Punkte auf den tiefsten Stand seit Anfang Oktober ab. Vom Rekordhoch im November hat der Index mittlerweile fast 14 Prozent eingebüßt.

Für den Nasdaq 100 war es die verlustreichste Wochen seit März 2020. Aber auch für den Leitindex Dow ging es am Freitag mit minus 1,30 Prozent auf 34 265,37 Punkte deutlich abwärts. Der Wochenverlust summiert sich damit auf 4,6 Prozent. Der marktbreite S&P 500 büßte am Freitag 1,89 Prozent auf 4397,94 Punkte ein und fiel auf den niedrigsten Stand seit Mitte Oktober.

Nach Verlusten im frühen Handel hatten alle drei großen Indizes zwischenzeitlich sogar wieder ins Plus gedreht. Diese Erholung nutzten Anleger jedoch zügig für neuerliche Aktienverkäufe, welche die Börsenbarometer wieder auf Talfahrt schickten. Die Investoren flüchteten angesichts der Aktienverluste in US-Staatsanleihen als sichere Alternative.

Kurse

  
Dow Jones Industrial Average Chart
11.835,62
-0,34%
Nasdaq 100 Chart
3.902,25
+0,03%
S&P 500 Chart

Der Euro erholte sich zum US-Dollar von den Vortagesverlusten und kostete am Abend 1,1341 Dollar. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,1348 Dollar festgesetzt.

Am US-Rentenmarkt stieg der Terminkontrakt auf zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) um 0,46 Prozent auf 128,30 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Papiere sank entsprechend auf 1,75 Prozent. Sie hatte am Mittwoch mit 1,90 Prozent den höchsten Stand seit mehr als zwei Jahren erreicht./bek/he

--- Von Benjamin Krieger, dpa-AFX ---

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren

Werbung
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: