ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Gute Wirtschaftsdaten halten Rally am Laufen

Mittwoch, 03.06.2020 22:31 von dpa-AFX - Aufrufe: 552

Die New Yorker Freiheitsstatue. New York ist die Börsenmetropole der Vereinigten Staaten.
Die New Yorker Freiheitsstatue. New York ist die Börsenmetropole der Vereinigten Staaten.
pexels.com

NEW YORK (dpa-AFX) - Positive Signale aus der Wirtschaft haben die Erholungsrally an den US-Börsen auch am Mittwoch weiter getrieben. Der Leitindex Dow Jones Industrial übersprang bereits im frühen Handel die Marke von 26 000 Punkten und schloss mit plus 2,05 Prozent auf 26 269,89 Punkten.

Für den marktbreiten S&P 500 ging es um 1,36 Prozent auf 3122,87 Zähler hoch. Der technologielastige Nasdaq 100 kam dicht an sein im Februar erreichtes Rekordhoch heran und beendete den Handel mit plus 0,49 Prozent auf 9704,69 Punkten.

Bei einigen Investoren lösen inzwischen die immer weiter steigenden Aktienkurse angesichts nach wie vor vorhandener Risiken wie eine mögliche zweite Coronavirus-Welle, die US-chinesischen Handelsspannungen und die sozialen Unruhen in den USA auch Unbehagen aus. Händler seien aber optimistisch hinsichtlich einer rascheren weltweiten Wirtschaftserholung, sagte Analyst David Madden von CMC Markets UK.

Dass der Optimismus berechtigt sein könnte, zeigten am Mittwoch frische Konjunkturdaten. So fielen laut dem Arbeitsmarktdienstleister ADP im Mai in den Vereinigten Staaten insgesamt rund 2,8 Millionen Arbeitsplätze weg, während Analysten wegen der Corona-Krise einen wesentlich höheren Abbau von im Schnitt neun Millionen Jobs erwartet hatten. Die ADP-Daten gelten als Vorläufer für die am Freitag anstehenden offiziellen Arbeitsmarktdaten. Zudem stieg die Stimmung im US-Dienstleistungsgewerbe für Mai stärker als gedacht und auch in China hatte sie sich im Mai überraschend deutlich erholt und signalisiert jetzt wieder ein Anziehen der wirtschaftlichen Aktivität.

Unter den Einzelwerten am Aktienmarkt lief die Rekordrally von Zoom Video weiter. Die Bestmarke lautet nun 224,46 Dollar (Dollarkurs). Aus dem Handel gingen die Titel mit plus 7,59 Prozent. Der Anbieter von Software für Video-Konferenzen hatte am Vorabend nach Handelsschluss über ein außerordentlich starkes erstes Geschäftsquartal berichtet. Zugleich hatte das erst im April 2019 zu 36 US-Dollar je Aktie an die Börse gegangene Unternehmen seine Umsatzprognose für das Gesamtgeschäftsjahr 2020/21 verdoppelt. RBC-Analyst Analyst Alex Zukin empfiehlt nun die Zoom-Aktie zum Kauf und verdoppelte sein Kursziel auf 250 Dollar.

Der Musikkonzern Warner Music Group feierte eine erfolgreiche Rückkehr an die Börse. Der erste Kurs lag mit 27 Dollar klar über dem Ausgabepreis von 25 Dollar. Noch klarer darüber lag der Schlusskurs mit 30,12 Dollar. Warner Music hatte die Anzahl seiner angebotenen Aktien von 70 Millionen auf bis zu 77 Millionen angehoben. Damit gelang es den Investoren gut 1,9 Milliarden Dollar am Markt einzusammeln und damit den bislang größten US-Börsengang im Jahr 2020 zu stemmen.

An der Spitze im Dow gewannen die Papiere von Boeing (Boeing Aktie) fast 13 Prozent. Der schwer angeschlagene weltgrößte Reisekonzern Tui hatte sich nach dem Flugverbot für den Mittelstreckenjet 737 Max mit dem Flugzeugbauer auf einen Ausgleich für den entstandenen Schaden geeinigt. Die Boeing-Kursverluste seit Ende März sind nun erst einmal weitgehend aufgeholt.

Quartalszahlen legte an diesem Tag auch der Suppenhersteller Campbell Soup vor. Er profitierte davon, dass Konsumenten in der Corona-Krise ihre Speisekammern auffüllten und hob nun sein Jahresumsatzziel an. Die Aktien verloren aber 6,13 Prozent. Die angehäuften Vorräte dürften schrittweise wieder abgebaut werden und damit die Nachfrage vorübergehend belasten.

Der Euro stieg deutlich über 1,12 US-Dollar und blieb auch nach US-Börsenschluss mit 1,1239 Dollar darüber. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1194 (Dienstag: 1,1174) Dollar festgesetzt, der Dollar damit 0,8933 (0,8949) Euro gekostet.

Am US-Rentenmarkt verloren richtungweisende zehnjährige Staatsanleihen 20/32 Punkte auf 98 25/32 Punkte und rentierten mit 0,752 Prozent./ajx/he

--- Von Achim Jüngling, dpa-AFX ---


Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Kurse

  
Dow Jones Industrial Average Chart
10.701,68
0,00%
Nasdaq 100 Chart
3.224
+0,12%
S&P 500 Chart