ROUNDUP/Aktien New York: Dow lässt Marke von 25 000 Punkten hinter sich

Dienstag, 26.05.2020 16:31 von dpa-AFX - Aufrufe: 322

Der Bulle vor der Börse in New York.
Der Bulle vor der Börse in New York.
pixabay.com

NEW YORK (dpa-AFX) - Weltweit gelockerte Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie haben am Dienstag auch die Kurse an der Wall Street kräftig angeschoben. Der Dow Jones Industrial überwand im frühen Handel erstmals seit dem 10. März wieder die Marke von 25 000 Punkten. Allerdings haben die US-Aktien auch Nachholbedarf: Wegen eines Feiertags waren die Börsen in den Vereinigten Staaten am Montag geschlossen geblieben, als es in Asien und Europa aufwärts gegangen war.

Der Dow Jones Industrial zog zuletzt um 2,30 Prozent auf 25 028 Punkte an. Damit könnte der Leitindex nun eine wochenlange Konsolidierung unterhalb von etwa 24 800 Zählern beenden und sich weiter nach oben absetzen.

Für den S&P 500 ging es am Dienstag um 1,75 Prozent auf 3007 Zähler nach oben, womit das marktbreite Börsenbarometer erstmals seit Anfang März wieder über 3000 Punkten lag. Der Nasdaq 100 legte mit 1,06 Prozent auf 9514 Punkte etwas weniger stark zu. Der technologielastige Index hatte aber in den vergangenen Monaten die herben Verluste des Corona-Crash bereits komplett aufgeholt.

"Nach dem langen Wochenende ist die Stimmung am US-Markt wieder positiv", sagte Analyst Mark Chandler von der Bank RBC. Vor allem die Lockerungen der Restriktionen wegen des Coronavirus rund um den Globus trieben die Aktienkurse hoch. An der New York Stock Exchange soll derweil der Parketthandel an diesem Dienstag teilweise wieder aufgenommen werden, der wegen der Pandemie eingestellt worden war.

Eine monatliche Umfrage zur Stimmung der Verbraucher blieb im Mai zwar etwas hinter den Erwartungen zurück, das belastete die Notierungen bislang aber nicht.

Für gute Stimmung sorgt, dass immer mehr Urlaubsländer mit dem Start der Sommersaison ihre Einreisestopps aufheben. In der Folge schnellten die Aktien von American Airlines und Delta Air Lines (Delta Air Lines Aktie) jeweils um mehr als neun Prozent in die Höhe. United Airlines gewannen sogar fast 12 Prozent.

Der Impfstoffhersteller Novavax will klinische Tests mit seinem Wirkstoffkandidaten gegen Covid-19 aufnehmen. Erste Ergebnisse werden im Juli erwartet. Die Aktien sprangen um fast 15 Prozent in die Höhe.

Gute Nachrichten gab auch von Merck & Co : Der Pharmakonzern will zwei Impfstoffe gegen das Coronavirus sowie ein Medikament zur Behandlung der Erkrankung entwickeln. Merck hatte kürzlich die Rechte zur Entwicklung eines antiviral wirkenden Medikamentenkandidaten erworben. Die Anteilsscheine des Unternehmens stiegen um 1,5 Prozent.

Der französische Pharmakonzerne Sanofi will den Großteil seiner Beteiligung am US-Partner Regeneron losschlagen. Mit einem Verlust von 2,8 Prozent zählten Regeneron zu den größten Verlierern im Nasdaq-100./bek/jha/


Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Kurse

  
Dow Jones Industrial Average Chart
10.836,33
+0,76%
Nasdaq 100 Chart
3.185,5
+1,38%
S&P 500 Chart