Top-Thema

15:00 Uhr
Aktien New York Ausblick: Dow nach Gewinnserie mit moderaten Verlusten erwartet

ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Zaghafte Erholung nach zwei schwachen Tagen

Mittwoch, 20.06.2018 09:48 von dpa-AFX

Bulle vor dem Eingang der Frankfurter <a href=/boerse> Börse</a>.
Bulle vor dem Eingang der Frankfurter Börse. © Nikada / iStock Unreleased / Getty Images Plus / Getty Images www.gettyimages.de
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax hat sich am Mittwoch von seinen zuletzt hohen Kursverlusten etwas erholt. Für den deutschen Leitindex ging es in der ersten Handelsstunde um 0,39 Prozent auf 12 727,53 Punkte hoch. Noch am vergangenen Freitag war das Barometer in der Spitze bis auf 13 170 Punkte gestiegen, in dieser Woche aber im Zuge des eskalierenden Handelsstreits zwischen den USA und China zeitweise unter die Marke von 12 600 Punkten gerutscht.

"Dass sich der Index dann aber wieder fangen konnte, gibt den Aktien-Bullen etwas Hoffnung", kommentierte Analyst Milan Cutkovic vom Broker AxiTrader. "Dennoch dürfte es der Dax schwer haben, wieder Schwung für eine Rally in Richtung der 13 000er-Marke aufzunehmen."

Zum Handelskonflikt zwischen den USA und China gibt es zunächst nichts Neues. Anleger dürften jedoch weiterhin Vorsicht walten lassen. Denn der Streit birgt Gefahren für das Wirtschaftswachstum. Panik gebe es derzeit nicht, aber doch eine ordentliche Portion Verunsicherung, sagte Portfolio-Manager Thomas Altmann vom Vermögensverwalter QC Partners.

Der MDax der mittelgroßen Unternehmen rückte im frühen Mittwochshandel um 0,48 Prozent auf 26 574,61 Punkte vor. Der Technologiewerte-Index TecDax gewann 1,27 Prozent auf 2836,53 Punkte. Beim EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone stand ein Plus von 0,46 Prozent auf 3451,10 Punkten auf der Kurstafel.

Der Chiphersteller Dialog Semiconductor (Dialog Semiconductor Aktie) bekundete Interesse am Touchscreen-Hersteller Synaptics . Die Bücher des US-Unternehmens sollen nun geprüft und detaillierte Gespräche geführt werden. Mit dem möglichen Kauf soll das Wachstum im Bereich der Internet-der-Dinge gestärkt werden. Synaptics sei für Dialog eine Chance, die Abhängigkeit vom Kunden Apple (Apple Aktie) zu reduzieren, sagte ein Händler. Die Dialog-Papiere legten um 2,6 Prozent zu.

SAP (SAP Aktie) gewannen weit vorne im Dax 0,7 Prozent auf 102,44 Euro. Am Vorabend hatte der US-Konkurrent Oracle Quartalszahlen vorgelegt und damit die Erwartungen der Analysten übertroffen, beim Ausblick aber enttäuscht. Die Aktien des deutschen Software-Konzerns hatten erst vor wenigen Tagen mit 105,28 Euro ein Rekordhoch erreicht.

Nach den jüngsten Geschäftszahlen des US-Paketdienstes FedEx notierten die Aktien der Deutschen Post kaum verändert. Der US-Rivale hatte besser abgeschnitten als am Markt erwartet. Anleger sorgten sich bei Logistikern derzeit aber mehr um mögliche Folgen der weltweiten Handelsspannungen für die Geschäftsentwickung, sagte ein Börsianer. Die Deutsche Post (Deutsche Post Aktie) hatte die Anleger vor einigen Tagen mit einer Gewinnwarnung ernüchtert, worauf die Aktien stark nachgegeben hatten.

Der Elektronikhändler Media-Saturn ist sein verlustreiches Russland-Geschäft losgeworden. Der bereits Ende vergangener Woche angekündigte Verkauf an den russischen Konzern Safmar sei jetzt besiegelt worden. Zudem sollen zur Finanzierung der Transaktion neue Aktien ausgegeben werden. Dies hatte den Kurs der Ceconomy -Aktie am Dienstag um rund 13 Prozent gedrückt. Am Mittwoch gewannen die Ceconomy-Anteile als bester MDax-Wert 2,4 Prozent.

Im Dax setzten sich die Aktien des Chemiekonzerns Covestro mit plus 0,9 Prozent an die Spitze. Am Index-Ende verloren die Anteile des Autozulieferers Continental 0,4 Prozent./ajx/jha/

}