Top-Thema

09:50 Uhr
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Anleger ziehen sich weiter zurück

ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Gewinne nach schwachem Wochenstart

Dienstag, 20.02.2018 10:30 von dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax ist nach seinem schwachen Wochenbeginn am Dienstag mit Gewinnen in den Handel gestartet. Wegen des US-Feiertags am Vortag fehlten zunächst Impulse von der tonangebenden Wall Street, wo die Anleger erst am Nachmittag wieder in das Geschehen eingreifen. Unterstützung kam derweil vom schwächelnden Eurokurs , der die Produkte deutscher Unternehmen für Käufer außerhalb des Währungsraums tendenziell verbilligt. Neben einigen Unternehmenszahlen schauten die Anleger in Deutschland zunächst auf heimische Konjunkturdaten.

In der ersten Handelsstunde stieg der hiesige Leitindex um 0,38 Prozent auf 12 433,12 Punkte. Nun bleibt abzuwarten, ob er an die deutliche Zwischenerholung in der vergangenen Woche anknüpfen kann. Portfoliomanager Thomas Altmann vom Vermögensverwalter QC Partners sprach von einem "harten Ringen zwischen Bullen und Bären". Noch sei nicht entschieden, ob die Optimisten oder die Pessimisten die Oberhand gewännen.

Die anderen deutschen Aktienindizes legten am Dienstagvormittag etwas stärker zu: Der MDax der mittelgroßen Unternehmen stieg um 0,62 Prozent auf 26 214,86 Punkte. Für den Technologiewerte-Index TecDax ging es um 0,80 Prozent auf 2583,85 Punkte hoch. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 gewann 0,29 Prozent auf 3417,72 Punkte.

Bereits vor dem Handelsstart war bekannt geworden, dass die deutschen Erzeugerpreise im Januar stärker als erwartet gestiegen sind. Am späteren Vormittag stehen noch die vom ZEW-Institut ermittelten Konjunkturerwartungen auf der Agenda.

Unter den Unternehmen mit Geschäftszahlen stach HeidelbergCement (Heidelberg Cement Aktie) mit einem Kursplus von 1,58 Prozent heraus - das bedeutete den ersten Platz im Leitindex. Beobachter lobten das operative Ergebnis (Ebitda) des Baustoffproduzenten im vierten Quartal sowie das angehobene Ziel für die Synergieeffekte nach der Übernahme von Konkurrent Italcementi.

Spekulationen um das Digitalgeschäft trieben die Aktien von ProSiebenSat.1 um 1,53 Prozent hoch, womit sie ebenfalls zu den Favoriten der Anleger im Dax zählten. Einem Bericht zufolge führt der Medienkonzern exklusive Gespräche mit dem Finanzinvestor General Atlantic über den Verkauf eines Minderheitsanteils. Bereits am Donnerstag könnte zusammen mit den Jahreszahlen der Vollzug einer entsprechenden Transaktion verkündet werden, heißt es weiter.

An der MDax-Spitze ging es für Covestro (Covestro Aktie) um 1,69 Prozent hoch. Der Spezialchemiekonzern schaffte im vergangenen Jahr einen Gewinnsprung und überraschte die Anleger positiv. Ein Händler lobte zudem den Ausblick. Für 2018 bleibt Covestro zuversichtlich - ausgehend von einem stabilen Wachstum wichtiger Kundenbranchen wie der Auto- und der Bauindustrie.

Aus dem Nebenwerte-Index SDax berichtete der Autozulieferer Grammer für 2017 eine überraschend gute Umsatz- und Ergebnisentwicklung. Die Aktien schwankten daraufhin heftig hin und her - zuletzt traten sie auf der Stelle.

Die Anteilsscheine von Indexkollege Cewe zogen indes um 1,78 Prozent an. Den bereits am Montagabend vorgelegten Eckdaten zufolge hat der Fotodienstleister die Umsatzsteuererhöhung beim Topprodukt Fotobuch gut verkraftet. Besonders stark zeigte sich das Schlussquartal 2017, das für knapp 40 Prozent des Umsatzes und über 90 Prozent des Gewinns steht. Cewe habe im vergangenen Jahr alle Ziele erreicht, kommentierte ein Händler./gl/jha/