Top-Thema

16.08.18
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Dow mit größtem Tagesplus seit April - Zahlen

ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax-Anleger schnaufen nach Gewinnserie durch

Donnerstag, 19.07.2018 10:19 von dpa-AFX

Frankfurt am Main, die deutsche Finanzmetropole.
Frankfurt am Main, die deutsche Finanzmetropole. pixabay.com
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax ist nach fünf Gewinntagen in Folge leicht ins Minus gerutscht. Der Deutsche Leitindex fiel am Donnerstag um 0,29 Prozent auf 12 728,90 Punkte.

Der Markt lasse es nun erst einmal etwas ruhiger angehen, nachdem der es Dax zuletzt auf seinen höchsten Stand seit einem Monat geschafft hatte, hieß es am Morgen von Marktbeobachtern. Eher schwache Wirtschaftsdaten und die Geopolitik seien zuletzt bei Anlegern in den Hintergrund getreten, begründete Michael McCarthy von CMC Markets das erhöhte Kursniveau.

Damit gelang es dem Dax bislang nicht, die vielbeachtete 200-Tage-Linie zu überwinden. "Ein nachhaltiges Überschreiten der 200-Tage-Linie könnte weitere Käufer anlocken", sagte Thomas Altmann von QC Partners. Die Linie zeigt den Durchschnitt der vergangenen 200 Börsentage an und gilt bei vielen Investoren als Indikator für den längerfristigen Trend des Leitindexes.

Für den MDax der mittelgroßen Unternehmen ging es um 0,59 Prozent auf 26 734,58 Punkte nach unten. Der Technologiewerte-Index TecDax verlor 0,19 Prozent auf 2871,80 Punkte. Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone gab ebenfalls etwas nach.

Unter den Dax-Konzernen präsentierte nach der Deutschen Bank nun auch SAP (SAP Aktie) Geschäftszahlen für das zweite Quartal. Die Aktien des Softwareherstellers fielen um knapp 1 Prozent. Ein Börsianer verwies auf leicht enttäuschende Lizenzumsätze.

Schlusslicht im Leitindex waren die Papiere von Continental (Continental Aktie) mit einem Abschlag von rund 2 Prozent. Die britische Investmentbank HSBC strich ihre Kaufempfehlung für die Anteilsscheine. Der Automobilzulieferer und Reifenhersteller will die Antriebssparte zu Beginn des neuen Jahres abspalten und teilweise an die Börse bringen. Auch für die Reifensparte liegt ein Teilbörsengang im Bereich des Möglichen. Damit würden insgesamt aber weniger Werte frei als bei einer kompletten Abspaltung der Sparten, schrieb HSBC-Analyst Henning Cosman.

Am MDax-Ende litten die Aktien von Rocket Internet mit einem Minus von rund 3 Prozent unter schwachen Zahlen der Beteiligung Home24 . Der Online-Möbelhändler ringt mit dem heißem Sommer. Da das außergewöhnlich warme Wetter spürbar auf die Nachfrage von großen Möbeln drückt, senkte das Unternehmen seine Wachstumsprognose für das zweite Quartal deutlich. Die Home24-Anteilsscheine sackten um mehr als 10 Prozent ab.

Schlechte Nachrichten kamen auch von Zooplus : Der Online-Händler für Heimtierbedarf habe im zweiten Quartal beim Umsatzwachstum nicht so stark zugelegt wie vom Markt erhofft, schrieb Analyst Volker Bosse von der Baader Bank. Die Anteilsscheine büßten als Schlusslicht im Kleinwerte-Index SDax rund 9 Prozent ein.

Im TecDax freuten sich die Anleger von Morphosys (MorphoSys Aktie) über ein Plus von fast 4 Prozent: Der Biotechnologiekonzern schloss mit dem schweizerischen Pharmakonzern Novartis eine Lizenzvereinbarung für sein Wirkstoffprogramm MOR106. In Folge der Vereinbarung erhöhte das Unternehmen seine Prognose für das laufende Geschäftsjahr./la/fba

}