Roche übernimmt Bluttest-Spezialisten

Dienstag, 02.07.2013 11:00 von Handelsblatt

Mit dem Kauf des amerikanischen Bluttest-Spezialisten Constitution Medical stärkt der Roche-Konzern sein wichtigstes Diagnostik-Geschäft. Der Kaufpreis liegt derzeit bei 220 Millionen Dollar (Dollarkurs).

Der Roche-Konzern stärkt mit dem Kauf des amerikanischen Bluttest-Spezialisten Constitution Medical sein wichtiges Diagnostikgeschäft. Der Schweizer Arzneimittelhersteller zahlt nach Angaben vom Dienstag für die in Boston, Massachusetts, ansässige Firma 220 Millionen Dollar. Zudem wurden erfolgsabhängige Meilensteinzahlungen vereinbart. Die von Constitution Medical entwickelte Bloodhound-Technologie soll eine schnellere und genauere Diagnose von hämatologischen Erkrankungen wie Blutkrebs (Leukämie) und Blutarmut (Anämie) ermöglichen.

Roche setzt stark auf Medikamente, die speziell auf bestimmte Patientengruppen zugeschnitten sind. Dank des eigenen Diagnostikgeschäfts kann das Unternehmen im Gegensatz zu vielen anderen Pharmakonzernen die dazu nötigen Tests selbst entwickeln und anbieten. Der Basler (Basler Aktie) Pharmariese ist Weltmarktführer in der Krebsmedizin - einem Gebiet, das als besonders vielversprechend für maßgeschneiderte Arzneimittel gilt. Die Diagnostik-Sparte steuert rund ein Fünftel zum Konzernumsatz bei. Der Markt für Laborgeräte zur Blutuntersuchungen wird auf mehr als zwei Milliarden Dollar pro Jahr geschätzt.

An der Börse schlug die Nachricht keine Wellen. Die Roche-Genussscheine sanken um 0,9 Prozent auf 232,60 Franken und bewegten sich damit im Rahmen der europäischen Gesundheitswerte.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.