Mittwoch, 06.07.2022 07:40 von dpa-AFX | Aufrufe: 485

Roche bekommt von FDA für neuartige Blutkrebs-Therapie beschleunigte Überprüfung

Eine Pharmazeutin bei ihrer Arbeit. (Symbolbild) © PeopleImages / E+ / Getty Images http://www.gettyimages.de/

BASEL (dpa-AFX) - Der Schweizer Pharmakonzern Roche kommt mit seiner neuartigen Krebstherapie Lunsumio (Mosunetuzumab) einer möglichen US-Zulassung einen Schritt näher. Die US-Gesundheitsbehörde FDA sagte dieser Immuntherapie eine beschleunigte Überprüfung zu. Eine Entscheidung wird für Ende Dezember erwartet, wie Roche am Mittwoch mitteilte.

Lunsumio wird zur Behandlung von Patienten mit einer bestimmten Form von Blutkrebs (rezidiviertes oder refraktäres follikuläres Lymphom; FL) eingesetzt, die zuvor bereits mindestens zwei Therapien erhalten haben. FL ist laut Mitteilung die häufigste indolente (langsam wachsende) Form des Non-Hodgkin-Lymphoms (NHL), einer Art von Blutkrebs, der nach der ersten Therapie häufig wiederkehrt und immer schwerer zu behandeln ist.

Die Ergebnisse klinischer Studien hätten gezeigt, dass Lunsumio bei fortgeschrittenem follikulärem Lymphom dauerhaft anspreche, wird Levi Garraway, Chief Medical Officer und Leiter der globalen Produktentwicklung von Roche, in der Mitteilung zitiert./hr/tv/AWP/mis

Kurse

  
316,40
-0,09%
Roche Genussscheine Chart

Mehr Nachrichten zur Roche Genussscheine Aktie kostenlos abonnieren

Werbung
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: