Robotik-ETF: Das Wachstum der Zukunft

Donnerstag, 08.02.2018 08:00 von EXtra Funds - Aufrufe: 1073

Fondshäuser wie J.P. Morgan Asset Management interessieren sich ganz besonders für die Zukunft. Während viele Investoren bestenfalls die nächsten zwei bis drei Jahre im Visier haben, geht man bei J.P. Morgan weiter. Im Rahmen des langfristigen Kapitalmarktausblicks „Long Term Capital Market Assumptions“ haben die Experten die nächsten zehn bis fünfzehn Jahre untersucht. Das Ergebnis: Künftige technologische Entwicklungen könnten für höhere Wachstumsraten sorgen. Mindestens 100 Basispunkte könnten es in den größten Volkswirtschaften zusätzlich werden, so J.P. Morgan. „Besonders profitieren sollten dabei Volkswirtschaften mit einem besonders hohen Anteil älterer Menschen, wie beispielsweise Japan, da diesen in der Vergangenheit aufgrund ihrer demografischen Struktur schwächere Wachstumsperspektiven attestiert wurden“, schreiben die Experten.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.