Donnerstag, 30.09.2021 12:21 von BTC-Echo | Aufrufe: 277

Ripple lanciert 250 Mio. USD schweren NFT-Fonds für Kreative

Symbolische Münzen der Kryptowährungen Litecoin, Ethereum, Bitcoin und Ripple. pixabay.com

Ripple legt 250 Mio.-USD-Fonds für NFT-Schöpfer auf und will einen Wendepunkt für ihre Akzeptanz durch den Mainstream markieren.

Ripple Labs legt einen neuen Fonds auf, um Anwendungsfälle für Non-fungible Token (NFT) auf seinem Ledger zu erforschen. Im Fokus sollen Kreative unterschiedlicher Couleur, Marktplätze und Marken stehen. Folgerichtig bekommt das Projekt den Namen “Ripple’s Creator Fund“. In einer Ankündigung sagte Ripple, dass sich der 250-US-Millionen-Dollar-Fonds auf die Beschleunigung der Akzeptanz im Krypto-Raum konzentrieren würde, indem er mit NFT arbeite. Die Plattform sagte, sie wolle Bedenken bezüglich der Prägung der tokenisierten Kunstwerke ausräumen. Dazu zählen “umständliche” Benutzererfahrungen, hohe Transaktionsgebühren und die viel diskutierten negativen Auswirkungen auf die Umwelt. 

Ripple will diese Herausforderungen angehen. Die Plattform will finanzielle, kreative und technische Unterstützung bieten, die die Urheber benötigen, um neue NFT-Anwendungsfälle zu entwickeln und zu realisieren.

Digitale Kunst und Sammlerstücke sind nur die Spitze des NFT-Eisbergs – mit der Unterstützung des Creator Fund und der Leistungsfähigkeit des XRP-Ledgers […] können Schöpfer und Entwickler den Nutzen von NFT durch Anwendungsfälle wie das Eigentum an Vermögenswerten und interaktive Erlebnisse weiter erforschen

, so die Vision des Projekts. 

 
Source: BTC-ECHO

Der Beitrag Ripple lanciert 250 Millionen US-Dollar schweren NFT-Fonds erschien zuerst auf BTC-ECHO.

Kurse

  
Werbung
Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: