PSA Peugeot Citroen schreibt mehr als vier Milliarden Euro auf Autosparte ab

Donnerstag, 07.02.2013 21:42 von dpa-AFX - Aufrufe: 126

Opel gehört zur Groupe PSA.
Opel gehört zur Groupe PSA.
© huettenhoelscher / iStock Editorial / Getty Image.

PARIS (dpa-AFX) - PSA Peugeot (Peugeot Aktie) Citroen schreibt 4,13 Milliarden Euro auf seine Autosparte ab. Der Schritt spiegele den Einfluss des schrumpfenden europäischen Marktes auf das Unternehmen wider, teilte der angeschlagene französische Konzern am Donnerstagabend mit. Erst in der vergangenen Woche hatte ein Gericht den Restrukturierungsplan von Peugeot gestoppt. PSA Peugeot Citroen will in Europa rund 8.000 Stellen streichen und ein Werk in Frankreich schließen. Dies stößt auf heftigen Widerstand etwa bei Gewerkschaften. Insgesamt beschäftigte der Konzern nach eigenen Angaben Ende Juni 2012 etwa 120.000 Menschen im Autobereich.

Der Autobauer leidet unter seiner Abhängigkeit vom schrumpfenden europäischen Markt. 2012 brach der Absatz gegenüber dem Vorjahr um 16,5 Prozent auf 2,97 Millionen Fahrzeuge ein. Bis 2014 rechnet PSA mit monatlichen Verlusten in dreistelliger Millionenhöhe./he


Werbung
Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE. (Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)
Technische Analysen von HSBC. (Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Kurse

  
14,4175
0,00%
Peugeot Realtime-Chart