ProSiebenSat1 Media-Aktie: Kurs klettert leicht

Dienstag, 12.02.2019 14:11 von ARIVA.DE - Aufrufe: 207

Eine Fernbedienung der Marke Sony.
Eine Fernbedienung der Marke Sony. pixabay.com
Am deutschen Aktienmarkt liegt die Aktie von ProSiebenSat1 Media (ProSiebenSat1 Media-Aktie) zur Stunde im Plus. Zuletzt zahlten Investoren für das Wertpapier 15,50 Euro.

Für das Wertpapier von ProSiebenSat1 Media steht gegenwärtig ein Wertanstieg 2,92 Prozent zu Buche. Die Aktie verteuerte sich um 44 Cent. Bewertet wird das Papier derzeit an der Börse mit 15,50 Euro. Zieht man den MDAX (MDAX) als Benchmark hinzu, dann liegt der Anteilsschein von ProSiebenSat1 Media vorn. Der MDAX kommt mit einem Punktestand von 23.733 Punkten derzeit auf ein Plus von 1,09 Prozent gegenüber der Schlussnotierung vom Vortag. Den bisher höchsten Kurs verzeichnete die ProSiebenSat1 Media-Aktie am 20. November 2015. Seinerzeit kostete das Wertpapier 50,95 Euro, also 35,46 Euro mehr als aktuell.

Das Unternehmen ProSiebenSat1 Media

Die ProSiebenSat.1 Media SE ist einer der führenden europäischen Medienkonzerne. Das Kerngeschäft besteht aus werbefinanziertem Free-TV, welches in 45 Millionen Haushalten in Deutschland, Österreich und der Schweiz empfangen wird. Die verschiedenen Programmen der Sender SAT.1, ProSieben, sixx, kabel eins, SAT.1 Gold und ProSieben MAXX zielen darauf ab, alle kommerziell relevanten Zielgruppen im deutschsprachigen Raum zu erreichen. Neueste Geschäftszahlen will ProSiebenSat1 Media am 7. März 2019 bekannt geben.

Ein Blick auf ähnliche Aktien

ProSiebenSat1 Media steht auf dem Markt in Konkurrenz zu verschiedenen Unternehmen. Dazu gehört beispielsweise die RTL Group (RTL Group-Aktie). das Wertpapier des Konzerns liegt gegenwärtig mit 2,68 Prozent im Plus. Dagegen verbilligte sich die Aktie von Constantin Medien (Constantin Medien-Aktie). zur Stunde steht bei dem Anteilschein Constantin Medien ein Abschlag von 3,93 Prozent auf der Kurstafel in Frankfurt.

So sehen Analysten die ProSiebenSat1 Media-Aktie

Die Aktie von ProSiebenSat1 Media wurde erst kürzlich einer Analyse unterzogen.

Die Schweizer Großbank UBS hat das Kursziel für ProSiebenSat.1 von 18,45 auf 16,00 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Der Markt habe bereits schwache TV-Nettowerbeerlöse für das vierte Quartal 2018 und für das laufende Jahr eingepreist, schrieb Analyst Richard Eary in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. ProSiebens Ziele bis 2023 seien überaus ambitioniert und von zusätzlichen Fusionen und Übernahmen abhängig. Der Experte kürzte seine Gewinnschätzungen je Aktie bis 2021 um bis zu 6 Prozent.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie hier.

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.



Kurse

  
12,97
+1,33%
ProSiebenSat.1 Media Chart
26.231,75 -
+1,08%
MDAX (Performance) Chart