Progress-Werk Oberkirch AG: PWO schließt erstmals einen Konsortialkreditvertrag ab

Montag, 08.08.2016 08:05 von DGAP - Aufrufe: 451

DGAP-News: Progress-Werk Oberkirch AG / Schlagwort(e): Sonstiges
 Progress-Werk Oberkirch AG: PWO schließt erstmals einen
 Konsortialkreditvertrag ab
 
 08.08.2016 / 08:00
 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
---------------------------------------------------------------------------
- Volumen von 100 Mio. EUR für fünf Jahre gesichert - Günstiges Marktumfeld genutzt - Finanzierung des künftigen Wachstums auf stabiles Fundament gestellt Oberkirch, 8. August 2016 - PWO hat ihre Konzernfinanzierung erfolgreich weiterentwickelt und langfristig gesichert. Erstmals wurde mit den Konzern bisher bereits finanzierenden Banken sowie einem neuen Bankpartner ein Konsortialkredit im Volumen von 100 Mio. EUR abgeschlossen. Damit werden bestehende bilaterale Finanzierungen zusammengefasst und darüber hinaus die Handlungsspielräume des Konzerns erweitert. Innerhalb des genannten Volumens besteht auch die Möglichkeit, Akquisitionen zu finanzieren. Die neue variable Finanzierung hat eine Laufzeit von fünf Jahren mit Verlängerungsoptionen für PWO. Bernd Bartmann, Vorstand Kaufmännischer Bereich, ist sehr zufrieden: "Mit dem Konsortialkredit haben wir uns eine Finanzierung gesichert, die Planungssicherheit für die nächsten Jahre bietet. Damit können wir künftig neue Projekte konzernweit und flexibel zu attraktiven Fremdkapitalkosten umsetzen. Wir freuen uns, dass unsere langjährigen Bankpartner auch unser weiteres internationales Wachstum begleiten werden und wir einen weiteren Partner gewinnen konnten." Progress-Werk Oberkirch AG Der Vorstand Unternehmensprofil PWO PWO ist einer der weltweit führenden Entwickler und Hersteller von anspruchsvollen Metallkomponenten und Systemen in Leichtbauweise für Sicherheit und Komfort im Automobil. Im Laufe der rund 97jährigen Geschichte seit der Unternehmensgründung im Jahre 1919 hat der Konzern ein einzigartiges Know-how in der Umformung und Verbindung von Metallen aufgebaut. Der deutsche Standort Oberkirch zählt heute rund 1.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Mit weiteren Standorten in der Tschechischen Republik, Kanada, Mexiko und China ist PWO weltweit vertreten. Insgesamt hat der Konzern ca. 3.100 Beschäftigte. PWO ist Partner der globalen Automobilindustrie für Entwicklung und Produktion innovativer Produkte in den Bereichen "Mechanische Komponenten für Elektrik und Elektronik", "Sicherheitskomponenten für Airbag, Sitz und Lenkung" sowie "Komponenten und Subsysteme für Karosserie und Fahrwerk".
---------------------------------------------------------------------------
08.08.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de
---------------------------------------------------------------------------
Sprache: Deutsch Unternehmen: Progress-Werk Oberkirch AG Industriestraße 8 77704 Oberkirch Deutschland Telefon: +49 (0)7802 84-347 Fax: +49 (0)7802 84-789 E-Mail: ir@progress-werk.de Internet: www.progress-werk.de ISIN: DE0006968001 WKN: 696800 Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Stuttgart; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Tradegate Exchange Ende der Mitteilung DGAP News-Service
---------------------------------------------------------------------------
490013 08.08.2016

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.