Top-Thema

09:59 Uhr
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Anleger warten auf Geschäftszahlen

Progress-Werk Oberkirch AG: PWO ist gut in das Geschäftsjahr 2016 gestartet

Mittwoch, 04.05.2016 08:05

DGAP-News: Progress-Werk Oberkirch AG / Schlagwort(e):
 Quartals-/Zwischenmitteilung
 Progress-Werk Oberkirch AG: PWO ist gut in das Geschäftsjahr 2016 gestartet
 
 04.05.2016 / 08:00
 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
---------------------------------------------------------------------------
- Konzern-Umsatzerlöse und EBIT vor Währungseffekten im Plan - Standorte in Mexiko und China mit operativ fast ausgeglichenem EBIT Oberkirch, 4. Mai 2016 - PWO veröffentlicht heute ihre Quartalsmitteilung für das erste Quartal 2016. In den ersten drei Monaten des neuen Geschäftsjahres haben wir zwei wesentliche Meilensteine erreicht: Die Produktionsstandorte in Mexiko und China haben operativ bereits zu Jahresbeginn ein fast ausgeglichenes EBIT erzielt. Wir können damit nun mit noch mehr Zuversicht die anstehenden großen Neuanläufe angehen und die großen Wachstumschancen in diesen Märkten wahrnehmen. Der deutsche und der kanadische Standort haben sich im Berichtsquartal erwartungsgemäß stabil entwickelt. In Tschechien blieb das EBIT aufgrund von Prozessveränderungen für die weitere Expansion des Standorts vorübergehend unter dem Vorjahreswert. Insgesamt betrugen die Umsatzerlöse im Konzern 103,7 Mio. EUR (i. V. 99,6 Mio. EUR), und die Gesamtleistung 100,2 Mio. EUR (i. V. 103,3 Mio. EUR). Das EBIT vor Währungseffekten belief sich auf 4,8 Mio. EUR (i. V. 4,9 Mio. EUR) und inklusive Währungseffekten 3,6 Mio. EUR (i. V. 5,6 Mio. EUR). Das Periodenergebnis erreichte 1,3 Mio. EUR (i. V. 3,2 Mio. EUR), das Ergebnis je Aktie 0,42 EUR (i. V. 1,01 EUR). Die Währungseffekte der Berichtsperiode resultierten zu einem wesentlichen Teil aus der rein umrechnungsbedingten Abwertung von Darlehen innerhalb des Konzerns. Mit der operativen Entwicklung im ersten Quartal sind wir gut unterwegs, unsere Jahresziele für Umsatzerlöse und EBIT vor Währungseffekten zu erreichen. Prognosen über künftige Währungsparitäten geben wir grundsätzlich nicht ab. Wir erwarten unverändert eine leichte Verbesserung der Umsatzerlöse auf rund 410 Mio. EUR sowie eine Steigerung des EBIT vor Währungseffekten auf 20 Mio. EUR. Progress-Werk Oberkirch AG Der Vorstand Unternehmensprofil PWO PWO ist einer der weltweit führenden Entwickler und Hersteller von anspruchsvollen Metallkomponenten und Systemen in Leichtbauweise für Sicherheit und Komfort im Automobil. Im Laufe der mehr als 95jährigen Geschichte seit der Unternehmensgründung im Jahre 1919 hat der Konzern ein einzigartiges Know-how in der Umformung und Verbindung von Metallen aufgebaut. Der deutsche Standort Oberkirch zählt heute rund 1.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Mit weiteren Standorten in der Tschechischen Republik, Kanada, Mexiko und China ist PWO weltweit vertreten. Insgesamt hat der Konzern ca. 3.100 Beschäftigte. PWO ist Partner der globalen Automobilindustrie für Entwicklung und Produktion innovativer Produkte in den Bereichen "Mechanische Komponenten für Elektrik und Elektronik", "Sicherheitskomponenten für Airbag, Sitz und Lenkung" sowie "Komponenten und Subsysteme für Karosserie und Fahrwerk".
---------------------------------------------------------------------------
04.05.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de
---------------------------------------------------------------------------
Sprache: Deutsch Unternehmen: Progress-Werk Oberkirch AG Industriestraße 8 77704 Oberkirch Deutschland Telefon: +49 (0)7802 84-0 Fax: +49 (0)7802 84-273 E-Mail: info@progress-werk.de Internet: www.progress-werk.de ISIN: DE0006968001 WKN: 696800 Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Stuttgart; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München Ende der Mitteilung DGAP News-Service
---------------------------------------------------------------------------
460161 04.05.2016