Prime Standard | SMT Scharf verkauft 30% der Afrika-Tochter

Mittwoch, 10.04.2019 09:14

10.04.2019 - Die SMT Scharf AG (ISIN: DE0005751986), ein weltweit führender Anbieter für kundenindividuelle Transportlösungen und Logistiksysteme für den Untertagebergbau, gibt bekannt, dass 30 Prozent der 100-prozentigen Tochtergesellschaft SMT Scharf Africa (Pty.) Ltd. an AERO AFRICA LEASINGS (Pty.) Ltd. veräußert wurden. Als Kaufpreis haben sich die Vertragsparteien auf einen siebenstelligen Euro-Betrag im unteren Bereich verständigt. Damit festigt SMT Scharf seine Marktposition in Südafrika und entspricht nun auch in diesem Punkt dem Broad-Based Black Economic Empowerment (B-BBEE).

Mit der B-BBEE verfolgt die südafrikanische Regierung das Ziel, die wirtschaftliche Chancengleichheit von vormals benachteiligten Bürgern in Südafrika zu fördern. Hans Joachim Theiß, Vorstandsvorsitzender der SMT Scharf AG, erklärt: "Im Rahmen unserer Wachstumsstrategie streben wir auch den Ausbau unseres Geschäfts in Afrika an. Mit der Veräußerung stärken wir unsere Wettbewerbsposition in Südafrika und schaffen die Voraussetzungen für künftiges Wachstum im afrikanischen Markt."

{loadmodule mod_custom,Nebenwerte - Anzeige in Artikel (Google)}

Für SMT Scharf zählt Südafrika mit einem Umsatz von 7,9 Mio. EUR im Geschäftsjahr 2018 zu den wichtigsten Auslandsmärkten. Für die besonderen Anforderungen im Untertagebergbau in Südafrika hat SMT Scharf spezifische Sesselliftsysteme für eine sichere Personenbeförderung über größere Strecken mit Horizontal- und Vertikalkurven entwickelt. Durch die Erweiterung des Produktsortiments um gummibereifte Fahrzeuge im vergangenen Geschäftsjahr kann SMT Scharf den Bergwerksbetreibern im afrikanischen Markt zudem weitere individuelle Transportlösungen anbieten. "Für SMT Scharf ist Südafrika ein Brückenkopf für die Länder südlich der Sahara. Als Marktführer für Sessellifte im Hard Rock Mining erwarten wir auch mit gummibereiften Fahrzeugen ein zunehmendes Geschäft", so Theiß.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.