Top-Thema

18:49 Uhr
Verteidigungsministerium unterliegt im Streit um IT-​Projekt mit Siemens und IBM

Prime Standard | Ist home24 auf dem Weg zur Profitabilität?

Freitag, 15.02.2019 09:35

Im kommenden Jahr sollen Effizienzen aus bereits angestoßenen Investitionen sowie neue Initiativen zur Kundengewinnung und Kostensenkung den Weg zur Profitabilität ebnen. So erhöht sich nach der für das 2. Quartal 2019 geplanten vollständigen Inbetriebnahme des neuen Logistikzentrums in Halle die Logistikfläche in Europa um mehr als 60%, was künftig eine noch zügigere und effizientere Abwicklung der Aufträge ermöglichen wird. Der erste Warenausgang soll noch im Februar 2019 erfolgen. Auch in Brasilien wird voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte ein zusätzliches Logistikzentrum in Betrieb genommen, um das anhaltend starke Wachstum umzusetzen.

Ebenfalls in der 1. Jahreshälfte 2019 wird home24 weitere Outlets in Köln und Hannover eröffnen. Dies ist eine konsequente Fortsetzung der erfolgreichen Outlet-Strategie, die eine dezentrale Vermarktung retournierter Ware im Sinne der Kosteneffizienz ermöglicht.

Fortschritte bei der Automatisierung, unter anderem in der Logistik und im Kundenservice, werden 2019 die Kundenzufriedenheit erhöhen und gleichzeitig Kosten senken. Auch im Marketing stehen Fortschritte an. So sollen eine noch genauere Ansprache potenzieller Kunden und die Personalisierung des Einkaufserlebnisses die Kosten der Kundengewinnung verringern und dazu beitragen, dass Kunden erneut bei home24 einkaufen.

home24 setzt im Vergleich zu anderen Marktteilnehmern erfolgreich auf einen hohen Anteil an Eigenmarken. Im Laufe des Jahres 2019 will das Unternehmen weitere Eigenmarken einführen, um noch mehr Kunden vom Online-Möbelkauf bei home24 zu überzeugen.{loadmodule mod_custom,Nebenwerte - Anzeige in Artikel}

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.