Top-Thema

00:08 Uhr
ROUNDUP: Microsoft steigert Gewinn und Umsatz dank Cloud-​Boom kräftig

Prime Standard | DEMIRE-Vorstand bekräftigt Prognoseerhöhung

Donnerstag, 15.11.2018 10:21

Das Bestandsportfolio des DEMIRE-Konzerns umfasste zum Berichtsstichtag am 30. September 2018 insgesamt 85 Gewerbeimmobilien (31. Dezember 2017: 86 Immobilien) mit einer vermietbaren Gebäudefläche von insgesamt rund 956.700 Quadratmetern, deren Marktwert sich auf rund EUR 1.105 Millionen summierte (31. Dezember 2017: EUR 1.034 Millionen). Anfang November wurde zudem ein Portfolio mit vier Büroimmobilien mit einem Investitionsvolumen von rund EUR 167 Millionen erworben, bei dem der Besitz-, Nutzen- und Lastenübergang in das DEMIRE-Portfolio für das erste Quartal 2019 erwartet wird.

Die Mieterträge des DEMIRE-Konzerns beliefen sich in den ersten neun Monaten des Jahres 2018 auf insgesamt EUR 55,1 Millionen (9M 2017: EUR 55,9 Millionen). Der Rückgang um 1,3 % erklärt sich durch den bilanzwirksamen Verkauf von nicht strategischen Immobilien, wobei der dadurch bedingte Rückgang der Mieterträge größtenteils durch den erfolgreichen Abbau von Leerständen im Bestandsportfolio kompensiert werden konnte. Das Ergebnis aus der Vermietung von Immobilien betrug im Berichtszeitraum EUR 42,6 Millionen und lag damit um 1,5 % über dem Wert der entsprechenden Vorjahresperiode (9M 2017: EUR 42,0 Millionen).

Die annualisierten Vertragsmieten sind aufgrund erfolgreicher Vermietungsleistungen und des damit verbundenen Abbaus von Leerständen von EUR 72,1 Millionen per 31. Dezember 2017 auf EUR 72,9 Millionen zum 30. September 2018 gestiegen. Like-for-like haben sich die annualisierten Vertragsmieten seit dem Bilanzstichtag 31. Dezember 2017 um 2,5 % erhöht. Die EPRA-Leerstandsquote wurde durch das aktive Immobilienmanagement unter Berücksichtigung bereits veräußerter Immobilien gegenüber dem Jahresende 2017 um weitere 170 Basispunkte auf 7,7 % zum 30. September 2018 gesenkt (31. Dezember 2017: 9,4 %). Die Vermietungsleistung in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2018 erreichte rund 49.200 Quadratmetern, davon entfielen rund 24.400 Quadratmeter auf Neuvermietungen.

CEO/CFO Ralf Kind kommentierte die Geschäftsentwicklung der ersten neun Monate 2018: "Die ersten neun Monate des laufenden Geschäftsjahres sind für uns sehr erfolgreich verlaufen und zeigen, dass wir mit der Umsetzung unserer Strategie DEMIRE 2.0 gut vorankommen. Nachdem wir bereits unsere Finanzierungsstruktur erheblich optimiert und im laufenden Quartal eine weitere erfolgreiche Kapitalerhöhung durchgeführt haben, konnten wir nun mit dem Erwerb eines Portfolios von vier Büroimmobilien im Wert von EUR 167 Millionen den ersten Schritt für das mittelfristige Wachstum unseres Immobilienportfolios auf rund EUR 2 Milliarden erfolgreich umsetzen."

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.