Montag, 04.07.2022 05:35 von dpa-AFX | Aufrufe: 263

Pressestimme: 'Rheinpfalz' zur Konzertierten Aktion

Tageszeitungen (Symbolbild). pixabay.com

LUDWIGSHAFEN (dpa-AFX) - "Rheinpfalz" zur Konzertierten Aktion:

"Gesprächsstoff gibt es wahrlich genug; vor allem die hohe Inflation stellt Politik, Wirtschaft und Gesellschaft vor immense Herausforderungen, auf die Antworten erwartet werden. Bemerkenswert ist hingegen, dass Scholz der Runde den Titel "Konzertierte Aktion" gibt. Denn wenn man die Mythen beiseite räumt, die im Laufe der Jahrzehnte um diesen Gesprächskreis herum gewachsen sind, bleibt die nüchterne Erkenntnis, dass die erste Auflage der "Konzertierten Aktion" kein Erfolgsmodell war. In Krisenzeiten wie diesen ist es unabdingbar, dass Politik, Wirtschaft und Gewerkschaften sich austauschen, sich gegenseitig, jeder auf seinem Feld, unterstützen, dass der Staat bestimmte Maßnahmen politisch flankiert, die Betriebe entlasten und Beschäftigung sichern. Aber sobald versucht wird, dieses Zusammenspiel allzu sehr zu formalisieren und mit Vorbedingungen zu versehen, wird es schwierig, werden Erwartungen schnell enttäuscht."/yyzz/DP/nas

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren

Werbung
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: