Pressestimme: 'Rhein-Zeitung' zu Hassmails im Internet

Montag, 22.07.2019 05:35 von dpa-AFX

Ein Mann liest Wirtschaftsnachrichten (Symbolbild).
Ein Mann liest Wirtschaftsnachrichten (Symbolbild).
pixabay.com

KOBLENZ (dpa-AFX) - "Rhein-Zeitung" zu Hassmails im Internet:

"Entscheidend dafür, ob eine Debattenkultur zivilisiert ist und das Ringen unterschiedlicher Meinungen auf Grundlage unserer freiheitlich demokratischen Grundordnung stattfindet, ist doch die Frage, wie stabil das Wertegerüst jedes einzelnen Bürgers ist. Wenn Schreihälse ihre Botschaften in die Welt posaunen, die alle möglichen Linien des guten Benehmens und fairen Umgangs überschreiten, braucht es dafür keinen Katalysator, sondern möglichst viel Gegenrede ohne Schaum vorm Mund. Das ist mitunter frustrierend, aber nie Zeitverschwendung."/ra/DP/he

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.