Freitag, 27.05.2022 05:35 von dpa-AFX | Aufrufe: 349

Pressestimme: 'Neue Osnabrücker Zeitung' zu Ukraine/Hungerkrise

pixabay.com

OSNABRÜCK (dpa-AFX) - "Neue Osnabrücker Zeitung" zu Ukraine/Hungerkrise:

"Der nahenden Katastrophe entgegenzutreten ist schwierig. Zwar bestellen Landwirte in der Ukraine trotz Krieg im Land wieder ihre Felder, das Problem ist jedoch die Logistik. Auch jetzt steckt tonnenweise Getreide fest. Die Schwarzmeerhäfen sind weiterhin blockiert, ein Export über den Seeweg somit nicht möglich. Und Alternativrouten über Land, auf der Schiene oder über Ostseehäfen kompliziert und für die Mengen kaum möglich. Aggressor Wladimir Putin wird sich einen humanitären Korridor im Schwarzen Meer teuer bezahlen lassen. Wird jedoch keine Lösung gefunden, drohen neue Fluchtbewegungen in Richtung Europa. Wer könnte den Hungerleidenden, die ums Überleben kämpfen, die Flucht verdenken?"/yyzz/DP/he

Mehr Nachrichten zur Infineon Aktie kostenlos abonnieren

Werbung
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: