Donnerstag, 30.06.2022 05:35 von dpa-AFX | Aufrufe: 361

Pressestimme: 'Handelsblatt' zur Bedeutung der Nato

Eine Tageszeitung (Symbolbild). pixabay.com

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Das "Handelsblatt" zur Bedeutung der Nato:

"Putin hat, zumindest was die Nato angeht, das Gegenteil dessen erreicht, was er eigentlich mit der Invasion bezweckte: den Westen spalten oder gar marginalisieren, indem er die USA Stück für Stück aus Europa herausdrängt. Der Kriegsherr hat sich verkalkuliert. Dass die Verteidigung und damit auch die Nato wieder ein solches Gewicht bekommt, ist letztlich ein trauriges Kapitel. Milliarden von Investitionen fließen jetzt in den unproduktiven militärischen Sektor. Milliarden, die so dringend an anderer Stelle benötigt würden: Bildung, Forschung, Energiewende. Doch auch die hartnäckigsten Pazifisten werden kaum bestreiten, dass Westeuropa ohne das "heilige Versprechen" der Führungsmacht USA, jeden Zoll des Nato-Territoriums mit allen Mitteln zu verteidigen, recht hilflos dem imperialistischen Streben Putins ausgeliefert wäre. Nie war die Nato aus Sicht Europas so wertvoll wie heute."/ra/DP/men

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren

Werbung
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: