Pressestimme: 'Handelsblatt' zu Snowden

Dienstag, 05.11.2013 05:35 von dpa-AFX - Aufrufe: 80

Zeitungsständer (Symbolbild).
Zeitungsständer (Symbolbild).
© Global_Pics / iStock Unreleased / Getty Images

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - "Handelsblatt" zu Snowden:

"Wer eine andere Haltung von Merkel erwartet hatte, darf für sich zwar hohe politische wie moralische Werte in Anspruch nehmen. Realistisch waren solche Erwartungen indes nie, wenn es um nationale Interessen geht. Vor allem aber vermischte solche Erwartung die absolute Not zur Aufklärung der ungeheuerlichen Big-Brother-Methoden gegenüber Deutschland mit einer waghalsigen, weil unsicheren staatlichen Fürsorge für den Amerikaner mit der großen Zivilcourage. Unsere (Souveränitäts-)Rechte muss Merkel schon ohne Umwege - direkt - gegenüber den USA zur Geltung bringen."/zz/DP/kja


Werbung
Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE. (Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)
Technische Analysen von HSBC. (Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.